weather-image
20°
4:2-Sieg im Spitzenspiel gegen Barsinghausen / Herren patzen erneut

DTH-Damen klar auf Meisterkurs

Tennis (so). Die Damen des DT Hameln bleiben in der Landesliga auf Erfolgskurs und können nach dem dritten Sieg in Folge sogar vom Aufstieg in die Oberliga träumen. Im Gipfeltreffen gegen das bis dato ungeschlagene Spitzenteam des TV RW Barsinghausen II behielt das DTH-Quartett mit 4:2 die Oberhand. Zum Auftakt gewann Jana Haas überlegen mit 6:0, 6:0. Allerdings hatte Christina Graf an Nummer 2 im dritten Satz das Nachsehen. Die Niederlage bügelte DTH-Spitzenspielerin Julia Graf ohne Probleme aus, denn ihre Gegnerin musste verletzt aufgeben. Die Spannung hielt an, denn Janine Barkowsky gab ihr Einzel in drei Sätzen ab. So mussten nach dem 2:2 die Doppel entscheiden. Die gewannen die Formationen Julia Graf/Christina Graf und Janine Barkowsky/Jana Haas deutlich und machten damit den 4:2-Endstand perfekt.

veröffentlicht am 18.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:41 Uhr

Jana Haas (DTH).  Foto: rhs

Die Herren des DT Hameln sind in der Landesliga ein wenig aus der Spur geraten, denn auch bei TG Hannover kassierten sie erneut eine klare Niederlage. Beim 1:5 konnte nur Benno Wunderlich sein Einzel nach drei hart umkämpften Sätzen gewinnen. Die Hamelner hatten Besetzungsprobleme, denn für den verletzten Markus Rosensky musste überraschend An-dré Malke aus der Herren 40 einspringen.

In der Verbandsklasse der Damen fertigte der DT Hameln II den TC BW Neustadt glatt mit 6:0 ab. In der einseitigen Partie zeigten sich die Gäste mehr als harmlos. Nadine Schmidt, Jeanette Klawitter, Petra Kallmeyer und Amelie Hübner siegten deutlich und rückten mit jetzt 5:1 Punkten erstmals an die Tabellenspitze.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare