weather-image
22°
Kreissportbund hofft beim Tag der Niedersachsen auf große Resonanz der Klubs

Die Vereine präsentieren sich beim Landesfest auf der Bühne des Sports

Allgemein (red). Auf dem Hamelner Rathausplatz und im Bürgergarten wird es beim 29. Tag der Niedersachsen vom 19. bis 21. Juni 2009 auch sehr sportlich zugehen. Der Landessportbund (LSB) Niedersachsen und der Kreissportbund Hameln-Pyrmont dekorieren das Schaufenster des Breitensports. Im Zentrum der vielfältigen Aktivitäten steht die Bühne des Sports, die mit einer bespielbaren Fläche von 12 x 10 Metern die größte beim Tag der Niedersachsen ist und damit hervorragende Möglichkeiten für Vorführungen bietet.

veröffentlicht am 04.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_4070766_sp209_0503.jpg

Aus ganz Niedersachsen liegen bereits zahlreiche Anmeldungen von Sportgruppen vor. Ob Rope-Skipping, Turnen, Jazzdance, Aerobic, Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen, Gymnastikgruppen, Taekwondo und vieles mehr – von Northeim über Lüneburg bis Oldenburg, von Hannover über Wissingen bis Geeste reicht das Einzugsgebiet der Gruppen für das Bühnenprogramm.

„Ein paar Anmeldungen

müssen noch kommen“

Auch aus der Stadt Hameln und dem Landkreis haben sich schon Gruppen der Turn- und Sportvereine angemeldet. Aber es könnten, so der Kreissportbund „deutlich mehr sein“.

,,Wichtig ist nicht die professionelle Qualität der Gruppe, sondern die Bereitschaft, den eigenen Sport mit Spaß und Freude den zahlreichen Zuschauern darzubieten. Das Ambiente der Bühne und die professionelle Betreuung dort rücken jede Gruppe in das Rampenlicht beim Tag der Niedersachsen in Hameln“, so Fred Hundertmark, der Vorsitzende des Kreissportbundes Hameln-Pyrmont. ,,Wir wissen, dass Weserbergländer manchmal sehr zurückhaltend sein können. Aber ein paar Anmeldungen von Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Sportgruppen müssen noch kommen. Sonst sind die Niedersachsen-Gruppen uns zahlenmäßig sogar überlegen. Und das wäre doch schade für den Sport vor Ort“, ergänzt Hundertmark.

Diese heimischen Vereine haben sich bislang angemeldet: Behinderten-Sport Hameln, RRC Rockin’ Rats Hameln, Ballettverein Aerzen, 1. Karate Dojo Hameln, Kampfkunstschule Hamelner Sportbox, TSG Emmerthal, Roll- und Eissportclub Hameln, TSV Hachmühlen, Skating Club Hameln-Hilligsfeld, TuSpo Bad Münder, VfL Hameln, Post SV Hameln, MTV Bad Pyrmont, TC Hameln, NTB Turnkreis Hameln-Pyrmont, Sport-Club Diedersen,

TSV Schwalbe Tündern, SSG Halvestorf-Herkendorf, Rintelner Carnevals Verein (RCV), Life Sports, ESV Eintracht Hameln und SV Hajen.

Weitere Informationen gibt es beim Kreissportbund Hameln-Pyrmont unter Telefon 05151/956-206 und -207 oder im Internet unter www.ksb-hameln-pyrmont.de. Hier sind auch die Anmeldeformulare erhältlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare