weather-image
16°

Tündern muss beim Absteiger punkten / Klein Berkel und Halvestorf auswärts / Degersen sagt Partie in Pyrmont ab

„Die Reise nach Almstedt darf keine Kaffeefahrt werden“

Fußball (hjk). Auf dem Papier ist es eine lösbare Aufgabe – doch im Schongang wird der HSC BW Tündern das heutige Bezirksoberliga-Nachholspiel (19 Uhr) beim als Absteiger bereits feststehenden MTV Almstedt nicht gewinnen. „Wir müssen schon unsere Hausaufgaben machen“, betont Trainer Wilfried Bergmann, dem auch im drittletzten Saisonspiel einige verletzte Leistungsträger fehlen. Dennoch hofft der 41-jährige Coach, dass seine Schützlinge da anknüpfen, wo sie am Sonntag beim überraschenden 2:1-Erfolg gegen Meister VfL Bückeburg aufgehört haben. Dass mit dem in der Nähe von Hildesheim beheimateten Gegner nicht zu spaßen ist, bekamen die Blau-Weißen schon im Hinspiel zu spüren. Damals gab es ein aus HSC-Sicht ärgerliches 4:4. Die Tünderaner werden heute Abend von den Meisterspielern der 2. Mannschaft lautstark unterstützt. „Sie fahren als Schlachtenbummler im Fanbus mit“, freut sich Bergmann, fügt aber auch warnend hinzu: „Eine Kaffeefahrt darf das nicht werden.“

veröffentlicht am 11.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt