weather-image
15°

Trainer Kai Oswald legt die Messlatte sehr hoch / Berater Marahrens: Keine Zeit für Manager-Job

Die „neuen“ Preußen: Selbstbewusst wie nie

Fußball (hjk). Die Super-Optimisten der Oberliga Niedersachsen sind in Hameln zu Hause. Bei der Saisoneröffnung im Weserbergland-Stadion sagte Preußen-Trainer Kai Oswald noch einmal mit dem Brustton der Überzeugung: „Ziel ist die neue eingleisige Oberliga. Ansonsten hätte ich diesen Job gar nicht erst angenommen“, betonte der Nachfolger von Alexander Kiene. Diese optimistische Prognose diktierte der Coach nicht nur den Reportern in die Notizblöcke, sondern er teilte sie per Mikrophon auch den rund 30 Trainingskiebitzen auf der Tribüne mit. Mit einem flammenden Appell hatte zuvor Axel Marahrens Spieler und Zuschauer „nach den Turbulenzen der letzten Monate“ auf die neue Saison eingeschworen. Der 55-Jährige hatte in der Rolle des Preußen-Beraters zusammen mit Co-Trainer Ansgar Stelzer die sportlichen Weichen für die Saison gestellt. Auch Marahrens legt die Messlatte sehr hoch: „Ziel ist Platz acht. Wir haben eine Mannschaft mit Perspektive, sie ist jung, talentiert und hat Niveau.“ Zur Erinnerung: In der bevorstehenden Qualifikationssaison kommen die ersten Acht in die neue Oberliga, der Neunte und Zehnte nehmen an der Relegation teil, der Rest steigt in die Bezirksoberligen ab. A-Lizenzinhaber Axel Marahrens will den Preußen-Vorstand auch weiterhin beraten, doch als Manager steht er nicht zur Verfügung. „Dafür fehlt mir die Zeit“, so der Versicherungskaufmann und Vater eines neunjährigen Sohnes.

veröffentlicht am 05.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Gut gelaunt bei der Saisoneröffnung: Benjamin Belka (links) und


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?