weather-image
24°
Tennistalent Benkenstein verpasst nur knapp die Sensation

Die kleine Celine spielt bei Junior Open ganz groß auf

Tennis (so). Sehenswerte Leistungen gab es schon zum Auftakt der zum ersten Mal stattfindenden DTH Open Junior. Turnierleiter Markus Rosensky konnte auf der Anlage des Deutschen Tennisvereins Hameln immerhin 50 Nachwuchssportler begrüßen. Bei den Juniorinnen U 12 war Celine Benkenstein (TC Lauenstein) die einzige Teilnehmerin aus dem Kreis Hameln-Pyrmont. Die talentierte Spielerin aus dem Ostkreis schlug sich ganz beachtlich. Im Viertelfinale traf die Zehnjährige auf die immerhin zwei Jahre ältere Victoria Reumschlüssel vom Braunschweiger THC, die auch noch an Nummer 3 gesetzt ist. Die Lauen-steinerin stand kurz vor einer Sensation, denn den ersten Satz gewann sie mit 6:4, und im zweiten Durchgang verlor sie nur hauchdünn im Tie-break. Im dritten Satz ging Celine Benkenstein dann aber die Luft aus – sie musste sich mit 0:6 geschlagen geben. Von dieser Spielerin werden die Tennisfans sicherlich noch viel hören.

veröffentlicht am 07.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

Gut drauf: Die erst 10 Jahre junge Celine Benkenstein (Lauenstei

Bei den Junioren U 12 waren in einem 32er-Feld gleich acht Talente aus dem Kreis Hameln-Pyrmont im Einsatz. Doch das stark besetzte Spielerfeld ließ ihnen wenig Chancen. Einzig der an Nummer 6 gesetzte Theo Wienkoop (Hamelner TC) konnte sich im Hauptfeld halten und erreichte das Viertelfinale. Nach einem Freilos in der ersten Runde siegte er 6:4, 6:3 gegen Patrik Bonhaus (TSV Riemsloh). Immerhin eine Runde überstand auch Alexander Gehringer (DT Hameln), der den Gifhorner Jonah Schmidt mit 6:3, 6:3 auf die Heimreise schickte. Anschließend zog er gegen den an Nummer 4 gesetzten Ben Knop (TSV Ingeln-Oesselse) mit 2:6, 2:6 den Kürzeren.

Nicht viel besser erging es den Hamelnern bei den U 14. Hier kämpften 14 Jugendliche um Ranglistenpunkte. Julius Kock (DTH) machte in der ersten Runde mit einer starken Leistung auf sich aufmerksam. 7:6, 6:3 gewann er gegen Lars Bajohr (Versmold). Danach kam aber das Aus gegen den an Position 3 gesetzten Jannik Windel (TSV Westerkappeln).

Zeigte gute Leistungen bei den U 12: Theo Wienkoop vom Hamelner TC.

270_008_4134423_sp2020807_.jpg

Fotos (2): aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare