weather-image
17°

HSC setzt gegen Ramlingen auf Defensive

Der stärkste Angriff kommt nach Tündern

Fußball (kf). Nach dem mageren 1:1 bei Fortuna Sachsenross Hannover erwartet Tünderns Trainer Wilfried Bergmann im Bezirksoberliga-Heimspiel gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen deutlich mehr. „Auf eigenem Platz haben wir nichts zu verschenken. Wir wollen den ersten Dreier des Jahres einfahren“, wird der Coach seinen Spielern als Hausaufgabe mit auf den Weg geben. Gefragt ist am Sonnabend (16 Uhr) am Lawerweg vor allem die Abwehr der Blau-Weißen.

veröffentlicht am 19.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr

Wilfried Bergmann

Die Gäste bieten den mit 48 Toren schussfreudigsten Angriff der sechsten Liga auf. Klar, dass die Achse mit David Garcia Conde, Alex de Andrade und Daniel Trochymiuk die bislang nicht immer sattelfeste Schwalben-Abwehr 90 Minuten lang unter Druck setzen wird. Schon im Hinspiel unterstrich das Team von Trainer Kurt Becker, ein langjähriger Weggefährte von Wilfried Bergmann, beim 4:3-Sieg seine Offensivstärke. HSC-Pressesprecher Karsten Leonhart erinnert sich an die Partie der Hinserie nur ungern: „Da haben wir zwar eines unserer besten Spiele abgeliefert und einen 1:3-Rückstand ausgeglichen. Doch in der Schlussphase hatte Ramlingen das Glück auf seiner Seite.“ Er weiß aber auch, dass bei den Gästen nicht immer alles rund läuft: „Beim 0:0 im Heimspiel gegen Egestorf haben sie sich kein Bein ausgerissen.“ Für den SV Ramlingen Grund genug, morgen wieder einmal richtig Gas zu geben. Denn die angepeilte Vizemeisterschaft hat die Mannschaft längst noch nicht abgehakt.

Personell gibt es beim HSC kaum Probleme. Nur Murat Ulus fällt nach seiner Schulter-OP weiter aus. Fraglich ist noch der Einsatz des angeschlagenen Johannes Sfalanga.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?