weather-image
Fußball: Bad Pyrmonts Ex-Trainer löst Eldar Zahirovic beim Bezirksligisten Hagen ab

Der Knaller! Gasde wird Germane

BAD PYRMONT. Der Knaller am Aechternbusch ist perfekt! Philipp Gasde wird Germane und übernimmt ab sofort als Nachfolger von Eldar Zahirovic den Trainerposten bei Hagens Fußballern, denen vor dem ersten Anpfiff nach der langen Winterpause mit mageren zehn Punkten das Wasser in der Bezirksliga bis zum Hals steht.

veröffentlicht am 26.02.2018 um 16:35 Uhr

Der neue Trainer Philipp Gasde (4. v. re.) hielt die Fußballer von Germania Hagen bereits beim Saisonauftakt als Fitness-Coach bei Laune. Foto: kf
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Wechsel kam aber überraschend, denn der langjährige Coach des Landesligisten SpVgg. Bad Pyrmont wurde im letzten halben Jahr oft mit klassenhöheren Vereinen in Verbindung gebracht. Aber auch, weil sein Vorgänger vor zwei Wochen mit der Mannschaft noch ins dreitägige Trainingslager nach Barsinghausen gefahren war. Doch bereits im Oktober hatte sich bei Zahirovic beruflich einiges geändert. „Seitdem fehlten mir einfach die im Abstiegskampf erforderlichen 100 Prozent, die ein Trainer in so einer schweren Situation mitbringen muss“, erkannte der engagierte Coach, der im September 2016 Stephan Meyer auf der Hagener Bank abgelöst hatte, in den letzten Wochen. „Ich habe einfach nicht mehr die nötige Zeit. Ich kann den Jungs nicht mehr entscheidend weiterhelfen. Und einen besseren Nachfolger als Philipp hätte der Verein nicht finden können.“

In der letzten Woche glühten die Telefonleitungen zwischen dem Hagen und Latferde. Denn auf Hagens Höhen war Philipp Gasde, der schon beim Saisonauftakt die Mannschaft um Kapitän Markus Trompa mit einigen Fitnesseinheiten in Schwung gebracht hatte, längst zum Wunschkandidaten avanciert. Auch wenn sich Gasde mit dem Thema Bezirksliga zunächst überhaupt nicht anfreunden konnte. Doch nach zahlreichen Gesprächen „wurden Nägel mit Köpfen gemacht“, freute sich Vorstandsmitglied Nils Lippert.

„Die Vertrauensbasis war letztlich entscheidend“, nannte der ehemalige U19-Nationalspieler, der sich seit dem Saisonstart als Spieler beim Kreisliga-Spitzenreiter FC Latferde fit gehalten hat, als entscheidenden Grund für seinen Wechsel an den Aechternbusch. Dort ist für den neuen Mann auf der Trainerbank „die gute Struktur des Vereins und der Vereinsführung“ ein ganz wichtiger Faktor.

Auf den 35-jährigen A-Lizenztrainer wartet bis zum Saisonende – der letzte Spieltag wird am 3. Juni angepfiffen – nun jede Menge Arbeit. 20 Begegnungen stehen bei Germania Hagen noch auf den Plan. Vor allem müssen in zahlreichen Nachholspielen an Wochen- und Feiertagen jede Menge Punkte eingesammelt werden, um das Ziel Klassenerhalt zu packen. Daran zweifelt Gasde nicht: „Wir müssen den Spaß am Fußball mit der Leistung verbinden, dann werden wir es schaffen“, ist der neue Coach überzeugt.

Sein Trainingsplan steht sicher schon komplett, allein die widrigen Platzverhältnisse hoch über dem Tal der Emmer dürften ihm aufgrund der eiskalten Frosttage wohl noch einige Zeit Probleme bereiten. Das sieht auch Robert Lippert so. „Vor Mitte März wird auf dem Hagen bestimmt nicht gespielt. Und dann auch nur, wenn das Wetter mitspielt“, spricht der Spartenleiter aus langjähriger Erfahrung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt