weather-image
Hilligsfelder Nachwuchstrainer Lars Hobein erster DFB-Fußballheld im Kreis

Der Junioren-Flüsterer

Hameln-Pyrmont. Große Ehre für Lars Hobein. Der Nachwuchstrainer des TB Hilligsfeld wurde als erster DFB-Held des Fußballkreises Hameln-Pyrmont ausgezeichnet.

veröffentlicht am 08.02.2016 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

270_008_7831013_sp106_0902_4sp.jpg

Auch wenn es für ihn eine reine Herzensangelegenheit ist, mit jungen Fußballern sportlich zu arbeiten, um ihnen das notwendige Rüstzeug für eine erfolgreiche Karriere zu geben, so war Lars Hobein doch ziemlich überrascht, dass ihm der Deutsche Fußballbund den bundesweit in den Kreisen erstmals ausgelobten Titel „Fußball-Held 2015“ zuerkannt hat. Der 28-jährige Inhaber der C-Lizenz, der derzeit eine E-Juniorenmannschaft des TB Hilligsfeld trainiert und von seinen Freunden eigentlich nur „Keule“ genannt wird, ist seit vielen Jahren in der Jugendarbeit des Hamelner Vorstadtvereins nicht nur fest verwurzelt, sondern hat auch zahlreiche Akzente gesetzt.

Verbunden mit viel Lob und großer Anerkennung. Der im Sternzeichen Wassermann geborene Industriekaufmann hat früher in der Kreisligamannschaft seines Vereins im Mittelfeld und in der Abwehr gespielt und ist auch heute noch für die zweite Mannschaft in der 3. Kreisklasse regelmäßig im Einsatz. Darüber hinaus schlägt sein Herz auch noch für den Tischtennissport, wo er nicht nur Stammspieler in der 2. Mannschaft ist, sondern gelegentlich auch noch in der ersten Mannschaft im Bezirk aushelfen darf. Aber der Schwerpunkt seines Einsatzes ist und bleibt der Fußball-Juniorenbereich, wo auch dank seines großen Engagements auch schon Kreismeistertitel (F-Jugend) nach Hilligsfeld gingen. „Er besitzt nicht nur das Know-how, wie man junge Fußballer begeistert, sondern obendrein auch das Gespür und glückliche Händchen dafür, wie man Erfolge einfährt“, so TB-Vorsitzender Helmut Gerke und Jugendwart Andreas Schrader, die ihren Jugendcoach auch deshalb für diese ehrenvolle Auszeichnung vorgeschlagen haben. Diese sieht vor, dass er in Kürze zusammen mit den anderen Preisträgern ein Fußballcamp in der Nähe von Barcelona besuchen darf.

Außerdem wird er für diese hohe Auszeichnung vom Kreisvorsitzenden Andreas Wittrock noch ein zusätzliches Präsent erhalten. rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt