weather-image
12°
×

In der Stunde des Abstieges erinnert sich Hannover-Fan Moritz Muschik an die vielen schönen Momente

Danke, 96!

HAMELN/HANNOVER. „Danke für die vielen schönen Erinnerungen, die ich ohne Hannover 96 nie erlebt hätte“: Der Bundesliga-Abstieg der Roten steht fest, aber für unseren Autor und 96-Fan Moritz Muschik gibt es keinen Grund, traurig zu sein.

veröffentlicht am 14.05.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

Wenn der FC Bayern heute deutscher Meister wird und sich die Roten nach 14 Jahren aus der ersten Fußball-Bundesliga verabschieden, wird er in München live im Stadion sein – wie vor fünf Jahren.

Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen: Heimspiel gegen München, 23. Oktober 2011. Vor dem Bayern-Tor zieht Christian Pander ab, der Ball springt Luiz Gustavo an den Fuß – und landet unhaltbar für Keeper Manuel Neuer im Tor. 2:0 gegen den Rekordmeister! Ich schreie, liege meinen Freunden in der Nordkurve in den Armen. Was für ein Geburtstagsgeschenk! An diesem Sonntag werde ich 16 Jahre alt. Heute geht es für 96 wieder gegen den Rekordmeister. Gemeinsam mit meiner Freundin Madeline Piel verfolge ich das Spiel in München. Es ist das vorerst letzte für die „Roten“ in der Fußball-Bundesliga. Aber Enttäuschung und Trauer sind bereits verblasst, schließlich steht der Abstieg schon länger fest. Dennoch: Wenn Philipp Lahm am Ende die Meisterschale in die Höhe reckt, wird mich die Bedeutungsschwere der krassen Veränderung erneut treffen. Gerade jetzt ist es an der Zeit, Danke zu sagen. Danke für viele Erinnerungen, die ich ohne Hannover 96 nie erlebt hätte.

Ewig werde ich mich zum Beispiel an diesen kalten Wintertag in Kopenhagen erinnern. Zehntausend Fans sind damals nach Dänemark gereist, um das Team in der Europa League zu unterstützen. Unvergessen war der Auftritt von Lars Stindl. Der drehte das Spiel mit einem Traumtor und hielt sich beim Jubeln seine Hand ans Ohr, als würde er telefonieren. „In Kopenhagen schellt das Telefon.“ Den Fangesang kennt jeder 96-Fan allzu gut. Diese Europa-League-Abende waren einfach fantastisch!

2 Bilder
Mit Fan-Schal und 96-Trikot fiebert Moritz Muschik auf der Tribüne mit den Roten mit. Foto: mo

Wie oft näherte ich mich dem Gang zwischen Ober- und Unterrang in der Nordkurve – dieser Blick ins Stadion: einfach unbeschreiblich. Wenn das Flutlicht den grünen Rasen erhellt und die Ultras in der Kurve ihre Stimmen ölen, fühle ich mich irgendwie zu Hause.

Auch die Stimmung rund um das Derby gegen Eintracht Braunschweig war elektrisierend. Das Duell in Hannover war zwar eine echte Nullnummer, doch die Atmosphäre abseits des Platzes war einfach unglaublich. Vor allem eins blieb mir besonders in Erinnerung: die große Choreografie vor dem Anpfiff. Ein Freund und ich zogen die riesigen Transparente gemeinsam den Rang hoch. Nebenbei sangen wir leidenschaftlich die Kult-Hymne „96, alte Liebe“ – in einem Meer aus Schwarz-Weiß-Grün.

Genau diese Leidenschaft ging der Mannschaft in der entscheidenden Phase der Abstiegssaison verloren. Doch ein Mann hat den Enthusiasmus zurückgebracht: Daniel Stendel. Vor 14 Jahren stieg er selbst als Spieler mit den „Roten“ in die Bundesliga auf. Jetzt wird er das Team als Trainer wieder ins Oberhaus zurückführen. Davon bin ich überzeugt. Denn: Stendel setzt auf den Nachwuchs, ist Roter durch und durch. „96 ist für mich mehr als ein Verein“, hat er nach seiner Beförderung gesagt. Das geht mir genauso. Daher brennt mein Feuer für Hannover weiter – auch in Liga zwei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt