weather-image
24°
4:0-Derbysieg für Latferde gegen Nettelrede / Zwangspause für Diedersen wegen schlechter Platzverhältnisse / Eintracht 1:1 in Deinsen

Carmen holt den Hammer raus: Bockstiegel trifft aus 35 Metern

Fußball (aro/kf). Einen souveränen 4:0-Heimsieg feierten die Bezirksliga-Frauen des FC Latferde im Derby gegen die Notelf des TSV Nettelrede. Jaqueline Janssen (30., 67.) sorgte mit der 2:0-Führung für die Vorentscheidung. Danach war der Widerstand deder Nettelrederinnen gebrochen. Das schönste Tor des Tages erzielte Carmen Bockstiegel, die aus 35 Metern TSV-Torfrau Nora Köhler überwinden konnte. „Das war ein Traumtor“, schwärmte Latferdes Trainer Axel Bohne. Fünf Minuten vor Schluss machte Jana Schrader mit dem 4:0 (85.) alles klar. „Unser Sieg ist verdient, fiel aber etwas zu hoch aus. Nettelrede war in den ersten 60 Minuten gleichwertig“, zollte Bohne dem Gegner Respekt.

veröffentlicht am 11.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Elf Frauen und ein Ball: Die Nettelreder Frauen (in Gelb) haben

Das Top-Spiel zwischen der SpVgg. Laatzen und dem SC Diedersen fiel buchstäblich ins Wasser. „Die Partie wurde abgesagt, weil der vom Regen aufgeweichte Rasen unbespielbar sein soll“, sagte SC-Coach Alexander Stamm.

Der SV Hastenbeck II trennte sich 1:1 vom MTV Derental. Manuela Bürgel erzielte das 1:0 (50.). Quasi mit dem Schlusspfiff kassierte der SVH den unglücklichen Ausgleichstreffer. Unterm Strich war das Remis aber gerecht.

In der Bezirksoberliga trennten sich Eintracht Hameln und TSV Deinsen 1:1 (1:0). Das 1:0 durch Ann-Kristin Rabe (37.) glich Deinsen fünf Minuten vor dem Abpfiff aus. Gegen die nach der Pause überlegenen Gäste verdienten sich beim ESV Lisa-Marie Schulz und Torhüterin Sabrina Fraatz Bestnoten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare