weather-image
30°
Zweitligist droht Abstieg / Reserve überzeugt

BSV Sünteltal zittert

Rollstuhltischtennis (ro). Am 3. Spieltag der 2. Bundesliga gelang dem abstiegsbedrohten BSV Sünteltal in Duisburg nur ein Sieg (3:1) gegen den Hamburger SV. Niederlagen gab es gegen BSG Bielefeld II (0:3) und Bielefeld III (2:3). Uwe Westermann gewann fünf Einzel, während Manfred Ewig bei seinen Soloauftritten komplett leer ausging.

veröffentlicht am 07.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:21 Uhr

Beim Sieg gegen Hamburg konnte das Sünteltal-Duo zudem auch das Doppel für sich entscheiden. Mit 6:14 Punkten ist der BSV Vorletzter und hat damit die Rückkehr in die Regionalliga dicht vor Augen. Wesentlich erfolgreicher agierte der BSV Sünteltal II am 2. Spieltag in der Oberliga. Harald Brase und Achim Fleck kehrten gleich mit vier Siegen im Gepäck aus Berlin zurück und wahrten damit ihre Titelchancen. Gegen FT Preetz, BSV Wismar II, RSC Berlin IV und RSC Husum III gab es jeweils deutliche 5:0- Siege, wobei Brase und Fleck keinen Satz abgeben mussten. Der letzte Oberliga-Spieltag findet am 18. April in Preetz statt. Hier kommt es dann unter anderem zum Topspiel gegen Husum II.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare