weather-image
19°
×

Brodersen gelingt toller WM-Auftakt

Leichtathletik (hjk/re.). Besser hätte der erste Tag für Deborah Brodersen bei der U 18-Weltmeisterschaft im italienischen Brixen kaum laufen können: Nach vier absolvierten Wettbewerben hat die WM-Debütantin 3249 Punkte auf dem Konto. Damit belegt die 16 Jahre alte Leichtathletin der LG Weserbergland im Siebenkampf einen sensationellen vierten Platz. Mit 3434 Punkten rangieren nur Katarina Thomsen (Großbritannien), Laura Ikauniece (3370) aus Litauen und die deutsche Medaillenkandidatin Kira Biesenbach (3301/Leverkusen) vor der gebürtigen Rintelnerin, die gestern Abend „glücklich und zufrieden“ ihren ersten Wettkampftag beendete. Heute stehen der Weitsprung, das Speerwerfen und zum Abschluss der kräftezehrende 800-m-Lauf auf dem Programm. „Ich bin gut drauf“, sagte Deborah Brodersen schon nach dem Hochsprung, in dem sie mit 1,79 Metern nur einen Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung geblieben war. Über die Hürden lief das Top-Talent 14,96 Sekunden. Bislang standen für sie in diesem Jahr 14,98 Sekunden zu Buche. Im Kugelstoßen kam die LGW-Sportlerin als Vierte auf 11,11 Meter. Hier blieb sie 38 Zentimeter unter ihrer Jahresbestleistung. Zum Abschluss des ersten Tages legte Hamelns Juniorensportlerin des Jahres die 200 Meter in 25,58 Sekunden zurück und festigte damit Platz vier vor Tania Mayer (3177) aus der Schweiz.

veröffentlicht am 10.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige