weather-image
24°

Bremerhaven zu schnell für Lassel-Team

Basketball (red). „Meine Jungs haben den Kampf nicht angenommen und waren leider nie auf dem Niveau, das diesmal für einen Sieg notwendig gewesen wäre“, brachte Trainer Nicu Lassel die 92:102-(44:53)-Niederlage von Regionalligist VfL Hameln bei der BSG Bremerhaven auf den Punkt. Zum Ende der Partie versuchte das Team um Kapitän Timo Thomas zwar noch einmal alles, aber die erhoffte Wende gelang nicht mehr. Im Gegenteil: Neben dem Kapitän mussten auch Boris Bohnhagen und Moritz Loth in der Schlussphase das Feld nach dem jeweils fünften Foul verlassen. Mit entscheidend für die zweite Saisonniederlage war aber auch, dass die Hamelner keine Mittel fanden, um die Kreise der beiden Bremerhavener Protagonisten Mark Grube (16/1) und Anthony Canty (21/1) einzuengen. „Wir waren von Anfang nicht auf der Höhe des Geschehens und haben uns von einem schnelleren und robusteren Team den Schneid abkaufen lassen“, bilanzierte Markus Lohne enttäuscht.

veröffentlicht am 18.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr

Nicu Lassel

VfL Hameln: Albers (4 Punkte/1 Dreier), Bonhagen (11), Faas (11/3), Feuersenger, Grobinsch (13/1), Haeckel, Kunze, Lohne (21), Loth (9/3), Stender, Thomas (23/3)

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare