weather-image
16°

Halvestorfer 2:1 / Tündern verliert 2:3

Björn Bertram – der Meister der ganz späten Tore

Fußball (aro/ro). In der Bezirksoberliga durfte der HSC BW Tündern gestern in der Nachholpartie beim TuS Kleefeld lange Zeit auf einen erfolgreichen Abend hoffen, doch dann machten Fumiento (80.) und Schirrmeister (88.) aus einem 1:2-Rückstand noch einen 3:2-Sieg für die Gastgeber. Der Tabellenletzte verkaufte sich von Beginn an gut, legte einen Blitzstart hin, und ging durch Robin Tegtmeyer (5.) in Führung. Schirrmeister (44.) konnte dann zwar kurz vor dem Pausenpfiff mit seinem ersten Treffer ausgleichen, doch danach sorgte Lukas Kelle (58.) mit einem fulminanten Freistoßtor für die erneute Führung des HSC. „Da waren wir eigentlich wieder dick im Geschäft und hatten zudem noch die Möglichkeit zum 3:1“, trauerte Sprecher Karsten Leonhart vor allem der verpassten Großchance von Tim Piontek (68.) nach. So kam es, wie es kommen musste: Kleefeld machte dann aus zwei Standardsituationen noch zwei Tore. Eine Bestnote verdiente sich Timo Möller im Mittelfeld.

veröffentlicht am 20.04.2010 um 22:04 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

Tobias Stegmaier


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt