weather-image
17°
Wulff in Not / Duell gegen Siegesmund

Bitter – Pille kann VfL nicht helfen

Handball (jko/ro). Das ist ganz bitter für den Oberligisten VfL Hameln. Ausgerechnet vor dem richtungsweisenden Duell gegen den Tabellenzweiten MTV Großenheidorn (Sbd., 19.15 Uhr) in der Sporthalle Nord schrillen bei Trainer Hajo Wulff personell die Alarmglocken. Definitiv nicht mit von der Partie ist Rückraumschütze Jannis Pille. Der 20-jährige zog sich beim Sieg in Eyendorf einen Kreuzbandanriss im Knie und eine Kapselverletzung zu und fällt mindestens sechs Wochen aus.

veröffentlicht am 10.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:41 Uhr

M. Siegesmund

Auf der Ausfallliste steht auch Daniel Wick, der an einem Muskelfaserriss in der Wade laboriert. Hoffnungen haben die Hamelner dagegen im Fall von Torhüter Frank Rosenthal, der unter der Woche mit einer Grippe flach lag. An Wulffs Zielsetzung ändert die angespannte Personallage jedoch nichts.

„Wir wollen unseren Fans zeigen, dass die Niederlage gegen Altwarmbüchen ein einmaliger Ausrutscher war“, verbreitet der VfL-Coach im Vorfeld Optimismus. Pikanterie am Rande: Auf der Bank des MTV Großenheidorn sitzt mit Marc Siegesmund ein ehemaliger Hamelner. Er und Wulff durften noch gemeinsam die Glanzzeiten des VfL in der Bundesliga und im Europacup miterleben. Aber das ist lange her. Als Trainer-Konkurrenten feiern sie dagegen am Samstag ihre Premiere. „Wenn wir in Hameln bestehen wollen, ist eine hohe Aggressivität und Konzentration in allen Mannschaftsteilen vonnöten“, glaubt Siegesmund. Er erwartet in der Halle Nord einen offenen Schlagabtausch. Den will Hajo Wulff indes nach Möglichkeit vermeiden und schnell auf der sicheren Seite sein.

„Wir müssen deshalb in der Deckung ganz kompakt stehen, um den Gästen keine Durchbrüche zu erlauben“, fordert Hamelns Trainer. Natürlich wünscht sich der 37-Jährige auch im Vorwärtsgang einen ähnlich couragierten Auftritt wie in der zweiten Halbzeit in Eyendorf.

270_008_4167699_sp109_1109.jpg

Auf seine Tore muss Handball-Oberligist VfL Hameln in den nächsten Wochen verzichten: Rückraumspieler Jannis Pille fällt mit einem Kreuzbandanriss im Knie lange aus.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare