weather-image
×

Bisperode scheitert im Ith-Cup-Finale

Hameln (aro). Eigentlich wollte die SSG Marienau beim „Volksbank am Ith“-Cup ins Finale. Das kündigte Torwart Jan Wiwiorra zwar vor Turnierbeginn vollmundig an. Doch den Worten ließ die SSG keine Taten folgen. Der Kreisligist musste bei seinem eigenen Turnier schon nach der Vorrunde die Segel streichen. Damit hatte wohl selbst Trainer Günther Klauder nicht gerechnet.
 Den Ith-Cup holte diesmal der TSV Gronau, der im Finale den TSV Bisperode durch die Treffer von Marc Brömme, Frank Tingler (2) und Tobias Moehrlin mit 4:1 besiegen konnte.

veröffentlicht am 10.01.2010 um 20:21 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Hameln (aro). Eigentlich wollte die SSG Marienau beim „Volksbank am Ith“-Cup ins Finale. Das kündigte Torwart Jan Wiwiorra zwar vor Turnierbeginn vollmundig an. Doch den Worten ließ die SSG keine Taten folgen. Der Kreisligist musste bei seinem eigenen Turnier schon nach der Vorrunde die Segel streichen. Damit hatte wohl selbst Trainer Günther Klauder nicht gerechnet.
 Den Ith-Cup holte diesmal der TSV Gronau, der im Finale den TSV Bisperode durch die Treffer von Marc Brömme, Frank Tingler (2) und Tobias Moehrlin mit 4:1 besiegen konnte. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Sascha Weiner keimte bei Bisperode zwar noch einmal Hoffnung auf. Aber zum Turniersieg reichte es am Ende nicht. Dritter wurde Vorjahressieger WTW Wallensen. Im kleinen Finale fegte das von Uwe Kirsch gecoachte Team den SSV Elze mit 8:0 vom Parkett. Zuvor musste sich WTW aber im Halbfinale mit 2:3 Bisperode geschlagen geben. Damit platzte für den Ostkreisklub der Traum von der Titelverteidigung. „Wir wollten das Turnier unbedingt wieder gewinnen. Aber Bisperode hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht“, so Kirsch. Fünfter wurde Blau-Weiß Salzhemmendorf. Der Kreisligist gewann mit 2:0 gegen die eine Klasse tiefer spielende TuSpo Bad Münder. Der MTV Friesen Bakede und die SG Wesertal schieden nach der Zwischenrunde aus. Insgesamt waren zwölf Teams am Start. Bei der Siegerehrung wurde nicht nur der Turniersieger ausgezeichnet, sondern auch der beste Spieler und des beste Torwart des Turniers. Hier hatten Dustin Knecht (WTW Wallensen) und Jan Bierwirth (SSV Elze) am Ende die Nase vorn.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt