weather-image
29°

Bernd Ricke vertritt Coach Oliver Glatz

Handball (aro). Wenn die männliche A-Jugend des VfL Hameln morgen um 17 Uhr die JSG Garmissen/Dingelbe in der Sporthalle Nord empfängt, dann wünscht sich Bernd Ricke ein volles Haus und ein Erfolgserlebnis: „Wir wollen unseren positiven Aufwärtstrend fortsetzen“, sagt der Co-Trainer, der in den letzten beiden Saisonspielen Coach Oliver Glatz an der Seitenlinie vertreten wird.

veröffentlicht am 04.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

Der VfL, der morgen in Bestbesetzung antreten kann, geht als Favorit in die Partie: „Die Jugendspielgemeinschaft aus Garmissen und Dingelbe konnte auswärts bisher nicht überzeugen. In Braunschweig trat das Team sogar gar nicht erst an“, sagt Ricke, der als „Chefcoach“ in der laufenden Saison noch kein Spiel verloren hat. Das soll auch möglichst so bleiben. Denn der VfL-Nachwuchs hat sich mit Platz drei ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Sollten die A-Junioren die Saison als Dritter beenden, bliebe ihnen die Relegation erspart, weil sich die besten vier Teams automatisch für die nächste Oberligasaison qualifizieren. Deshalb zählt morgen nur ein Sieg!

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare