weather-image
15°

Tündern 1:5 in Ricklingen / Nur Piontek trifft

Bergmann-Elf setzt rasante Talfahrt fort

Fußball (ro). Die Uhr tickt, tickt und tickt – dem HSC BW Tündern läuft im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga langsam aber sicher die Zeit davon. Auch diesmal gab es für die Elf von Trainer Wilfried Bergmann beim 1:5 (0:3) in Ricklingen nichts zu erben. Es war bereits die neunte Partie in Serie ohne Sieg. Eine ganz bittere Bilanz für die mit großen Hoffnungen in die Saison gestarteten Tünderaner.

veröffentlicht am 19.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:21 Uhr

Torschütze Piontek nls

Den spielfreudigen Hannoveranern reichten dabei im ersten Durchgang zehn starke Minuten, um die einseitige Begegnung für sich zu entscheiden. Zunächst traf Reinhardt (21.), dann legten Brezina (27.) per Foulelfmeter und Schwabe (31.) noch zwei Treffer vor der Pause nach. Auch das fällige Kabinendonnerwetter von Bergmann trug beim HSC keine Früchte. Im Gegenteil, es ging so weiter wie vor dem Wechsel. Erneut Brezina (54./Foulelfmeter) und Azemovic (57.) nutzten die Abstimmungsprobleme in Tünderns Defensive noch zweimal eiskalt aus. „Danach ging es für uns nur noch um reine Schadensbegrenzung“, bekannte Sprecher Karsten Leonhart. Piontek (68.) gelang aber wenigstens noch der Ehrentreffer Trotz drei von Bergmann aufgebotenen Sturmspitzen, konnte der Tabellenzwölfte sonst aber im Vorwärtsgang nicht viel bewegen. „Uns fehlt im Moment das Glück, aber auch die Kaltschnäuzigkeit“, analysierte Leonhart. Zu allem Übel musste Matthias Günzel auch noch mit einer Knöchelverletzung ausscheiden. Ob er am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Wunstorf wieder auflaufen kann, ist noch sehr fraglich

HSC Tündern: Stegmaier – Flemes, Köhler, Robin Hau, Kelle – Piontek, Günzel (76. Sfalanga), Stapel (82. René Hau – Kaminski (77. Hackl), Liebegott, Wyrwoll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt