weather-image
27°
HSC reist zum Tabellenzweiten / Meyer fehlt

Bergmann hofft auf Glück in Kleefeld

Fußball (ro). „Wir sind gut vorbereitet und brennen auf den ersten Punktspieleinsatz nach der Winterpause“, fiebert Tünderns Trainer Wilfried Bergmann der Nachholpartie beim Tabellenzweiten TuS Kleefeld entgegen. Fast zwei Monate hat der Coach sein Team vorrangig in der Halle in Bewegung gehalten.

veröffentlicht am 06.02.2009 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

Ob der Ball am Sonntag (14 Uhr) aber tatsächlich in der Bezirksoberliga rollt, ist aufgrund der Witterungsverhältnisse noch ungewiss. Personell ist der Einsatz von Angreifer Dominic Meyer (Zehenbruch) noch fraglich. Wieder im Kader steht der in der Hinrunde lange verletzte Mittelfeldstratege Rico Stapel. Er soll für mehr Stabilität im Spielaufbau sorgen. Mit der Rückkehr von Peter Kaminski und Yves Hackl hat der HSC zudem zwei weitere Alternativen.

„Beim 2:3 im Hinspiel haben wir uns durch individuelle Fehler fast selbst geschlagen. Das müssen wir diesmal vermeiden, und wir brauchen auch ein Quäntchen Glück. Dann haben wir in Kleefeld eine Chance“, hofft HSC-Sprecher Karsten Leonhart auf einen gelungenen Start in die zweite Saisonhälfte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare