weather-image
11°
×

1:2-Heimpleite für Tünderns A-Junioren

Bentheims Bollwerk nicht zu knacken

Fußball (kf). In der Niedersachsenliga leisteten sich die A-Junioren des HSC BW Tündern nach der Winterpause einen 1:2 (1:1)-Fehlstart gegen den SV Bad Bentheim. Bereits nach drei Minuten brachte Nico Bertovic die Tünderaner, die im Hinspiel in der Grafschaft einen 8:4-Sieg einfuhren, mit 1:0 in Führung. Doch als die Bentheimer (16.) durch ein Eigentor – Adrian Gurgel lenkte den Ball unglücklich über die Torlinie – ausglichen, lief nicht mehr viel zusammen. Kloppenborg (59.) gelang per Konter der 2:1-Siegtreffer. „Optisch waren wir zwar weiter überlegen, doch es sprang für uns kaum zwingendes heraus“, stellte Meissner fest. Spätestens am gegnerischen Strafraum agierte Tündern zu ideenlos. Hier setzte Bad Bentheim von Beginn an auf einen kompakten Abwehrriegel. „Gegen den fanden wir einfach kein Mittel“, sagte der HSC-Coach, in dessen Reihen Leonhart Menzel eine gute Note verdiente.

veröffentlicht am 14.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:41 Uhr

Tündern: Zalipski – Gurgel (61. Bleil), Junker, Sahin (61. Öktem), Menzel (74. Krämer) – Niemeyer, Glaubitz, Bertovic, Ulus – Tegtmeyer, Zorn.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige