weather-image
10°

Tündern kassiert bittere 0:1-Heimpleite und bangt weiter um den Klassenerhalt

Baßler reißt HSC aus allen Träumen

Fußball (hjk). Herber Rückschlag für den Bezirksoberligisten HSC BW Tündern: Nach zuletzt drei Siegen in Folge kassierte die Mannschaft von Trainer Wilfried Bergmann gestern Abend eine ganz bittere 0:1 (0:1)-Niederlage gegen den 1. FC Germania Egestorf-Langreder. Nach der zehnten Saisonpleite müssen die Blau-Weißen somit weiter um den Klassenerhalt bangen. „Wir sind alle sehr enttäuscht, dass uns der Befreiungsschlag nicht gelungen ist. Jetzt stehen wir am Sonntag gegen den Meister VfL Bückeburg gewaltig unter Druck“, haderte HSC-Teambetreuer Karsten Leonhart mit dem Schicksal. Das Tor des Abends erzielte der ehemalige Halvestorfer Jan Baßler in der 44. Minute. Er umspielte Schlussmann Kelle, und vom Innenpfosten sprang der Ball ins Tor. Tündern dominierte zwar über weite Strecken die Partie, doch Zählbares sprang nicht heraus. Die besten Chancen vergaben Meyer (17., 52.) und Wyrwoll (19.). Der Egestorfer Waldschmidt traf in der 28. Minute nur die Latte des HSC-Tores.

veröffentlicht am 05.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 16:41 Uhr

Mit Köpfchen: Tünderns Matthias Günzel (rechts) im Duell mit dem

Tündern: Kelle - Flemes, Köhler, Robin Hau, Achilles - Wyrwoll, Piontek, Günzel, Stapel (71. Sfalanga), Meyer - Liebegott (71. Kaminski).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt