weather-image
31°
×

Hamelner unterliegen Braunschweig 28:30

Ausgerutscht – erste Pleite für VfL-Jugend

Handball (kf). Ausgerechnet in der Halle Nord endete für die A-Jugend des VfL Hameln die Siegesserie in der Oberliga. Gegen den Tabellensechsten MTV Braunschweig hatten sich die VfLer sicher mehr als eine 28:30 (17:16)-Niederlage ausgerechnet. Der MTV mischte von Beginn bestens mit und führte vor der Pause fast ständig mit einem Tor. Der VfL ging zwar mit einer 17:16-Führung in die Kabine, verpasste aber ein besseres Resultat. Viele gute Torchancen, darunter auch einige Siebenmeter, wurden versiebt. Auch nach der Pause erkämpfte sich Braunschweig wieder eine 27:25-Führung. Das VfL-Team von Trainer Oliver Glatz scheiterte erneut am überragenden und hünenhaften Gästetorhüter. „Die Rolle des Gejagten haben wir zwar abgegeben, aber die Saison ist lang“, stellte Glatz fest. Weidemann (9/1) ragte als bester Werfer heraus. Die weiteren Tore teilten sich Künzler (5/1), Becker (4), Henke (3/1), Herrmann (2), Nitschke (2), Pille (2) und Evert.

veröffentlicht am 28.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige