weather-image
26°
Heute Spätvorstellung in Tündern / Rukavina-Elf nur Außenseiter

Ausgerechnet Arminia – können Schwalben den Sturzflug stoppen?

Fußball (ro). Spätvorstellung unter Flutlicht in Tündern. Bereits heute Abend (19.30 Uhr) erwartet Schlusslicht HSC in der Bezirksoberliga vor heimischer Kulisse den Titelfavoriten Arminia Hannover und kann dabei als krasser Außenseiter eigentlich nur positiv überraschen.

veröffentlicht am 15.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4185945_sp107_1610.jpg

„Wir werden jetzt aber nicht gleich in Ehrfurcht erstarren. Auch gegen Arminia werden wir versuchen, einen Dreier zu holen. Nur das kann unser Ziel sein“, hat Trainer Milan Rukavina den Glauben auf die sportliche Wende noch längst nicht aufgegeben. Schließlich stellt auch der ehemalige Zweitligist und letztjährige Oberliga-Absteiger keine Übermannschaft, wie die magere Nullnummer der Vorwoche gegen die SG Diepholz beweist. Zuvor in Kleefeld kassierten der Tabellenzweite zudem schon eine 2:4-Niederlage. Bislang allerdings die einzige.

Schlechteste Abwehr trifft auf den besten Sturm

Im nun erstmaligen Aufeinandertreffen der beiden Klubs in einem Punktspiel hoffen die Schwalben vorrangig auf eine stabilere Defensive. Denn in der Vergangenheit ließ die momentan schlechteste Abwehr (schon 26 Gegentore) der Liga gerade hier noch viel Wünsche offen. Auch diesmal sieht es nach Schwerstarbeit für Kapitän Tobias Rügge und seine Mitstreiter aus, denn der Traditionsverein aus der Landeshauptstadt reist mit dem besten Sturm an. Schon 39-mal durfte die Torfabrik von Trainer Stefan Gehrke in dieser Saison jubeln.

Gleichwohl erkannte Trainer Rukavina zuletzt einen positiven Aufwärtstrend in seinem Team und hofft nun auf eine weitere Steigerung – auch wenn er möglicherweise seine Formation umbauen muss. So ist der Einsatz von Murat Ulus, Timo Möller und Peter Kaminski aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht gesichert.

Im freien Fall:

Jan-Lukas Kelle konnte mit dem Bezirksoberligisten HSC BW Tündern in dieser Saison noch keinen Sieg feiern.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare