weather-image
15°
Oberligist reist Sonntag ohne Hylmar zur Spätvorstellung nach Dingelbe / Wulff warnt : „Wir dürfen nicht nachlassen“

Auf zum Eichen fällen: VfL Hameln packt die Axt aus

Handball (jko). Auf zum Eichen fällen – Oberligist VfL Hameln packt am Sonntag (18 Uhr) bei der Spätvorstellung in Dingelbe die Axt aus. Denn: Auch in der Sporthalle Schellerten will der Tabellenzweite den eingeschlagenen Erfolgsweg nicht verlassen. Immerhin 13:1 Punkte in Folge verbuchte Trainer Hajo Wulff mit seinem Team, der Rückstand auf Spitzenreiter Lehrte ist dadurch auf einen Zähler zusammengeschmolzen. „Deshalb dürfen wir jetzt auch nicht nachlassen und müssen weiter konzentriert zu Werke gehen. Überheblichkeit und Arroganz wären komplett fehl am Platz“, warnt der Hamelner Coach.

veröffentlicht am 30.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

Bis auf den nach einer Grippeerkrankung noch geschwächten Linksaußen Sven Hylmar reist der VfL in Bestbesetzung an. Da dürfte der erhoffte siebte Saisonsieg keine Utopie bleiben.

Zumal bislang alle Spitzenmannschaften in Dingelbe gewinnen konnten. So entführten nicht nur Lehrte (37:30) und Stadtoldendorf (35:29) beide Punkte, sondern zuletzt auch der MTV Großenheidorn (31:30). „Also bleibt uns gar nichts anderes übrig, als nachzuziehen“, weiß Wulff. Die „Eichen“ erwischten einen verhaltenen Saisonstart und rangieren mit 7:9 Zählern auf Platz elf. Da ist die Abstiegszone schon in Sichtweite. Dem Team von Trainer Kay Kühnel fehlt derzeit die Konstanz. Spielmacher Jirka Strube, der wie sein Bruder Jan-Kolja sowie Kreisläufer Sebastian Froböse und Torwart Stefan Plitzko schon einmal das Trikot des Zweitligisten Eintracht Hildesheim trug, ist noch nicht richtig in Tritt gekommen



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt