weather-image
11°

Von den „Golden Girls“ ist jetzt nur noch Nina Giebel übrig

Auf und davon: Gangnus und Piel verlassen die LG

Leichtathletik. Über einige Jahre beherrschten die Sprinterinnen der LG Weserbergland die deutschen Tartanbahnen. Doch die erfolgreichen Zeiten scheinen vorbei zu sein – vorerst jedenfalls. Von den „Golden Girls“ ist jetzt nur noch Nina Giebel übrig. Nicole Marahrens beendete Ende des Jahres ihre Karriere. Und Karen Piel und Jala Gangnus verlassen die Weserbergländer.

veröffentlicht am 28.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:26 Uhr

Startet zukünftig für die LG Hannover: Jala Gangnus  Foto: aro
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Somit muss sich die LG, was den Damen-Sprint angeht, zwar neu aufstellen. Aber Trainer Werner Scharf ist davon überzeugt, „dass uns das gelingen wird“. Immerhin hat die LG mit Marie Holzschuh und Lea Marie Lange zwei hoffnungsvolle Talente in ihren Reihen, die vielleicht irgendwann einmal in die Fußstapfen der „Golden Girls“ treten können.

Der Abschied von Piel, die 2009 die erfolgreichste Frau der LG war, kam überraschend. Die 19-Jährige, die von der Dewezet zur Wahl der Sportlerin des Jahres 2009 nominiert wurde, wechselte erst Anfang des Jahres vom VfL Wolfsburg in die Trainingsgruppe von Scharf. Nach nicht einmal einem Jahr zog es Piel aber schon wieder zurück nach Wolfsburg. „Offenbar hat sie sich bei uns nicht so wohlgefühlt“, mutmaßt Scharf. Ein herber Verlust ist für ihn auch der Abschied von Gangnus, die über viele Jahre neben Top-Sprinterin Cathleen Tschirch das Aushängeschild der LG war: „Sie wird zukünftig für die LG Hannover starten. Sie verspricht sich dort wohl eine bessere Staffel“, glaubt Scharf. Piel und Gangnus sind nicht die einzigen, die der LG Weserbergland den Rücken kehren. Viktoria Kortegast folgt ihrer Freundin Karen Piel nach Wolfsburg. Gunnar Barke startet zukünftig für den ASC Darmstadt. Und Sara Kruse wechselt zur LG Hannover. „Mit Julia Maaß und Joachim Peest haben wir zwei Neuzugänge, die aus Hannover zu uns kommen“, sagt Scharf. Sarah Piesker schloss sich ebenfalls der LG an. Auch durch den Austritt des VfL Hameln aus der LG, der zum Jahreswechsel vollzogen wird, gibt es Veränderungen: Im Gegensatz zu Nina Giebel, Deborah Brodersen, Mara Zielonka, Patrick Conrad, Johannes Grossner, Felix Hohlweck, Swantje Jacobs und Monja Hahn, die der LG treu bleiben, starten Malte Siebert und Lennart Henze vom 1. Januar an für den VfL, der von Anton Ruscheinsky trainiert wird.

Nach nicht einmal einem Jahr zog es Piel aber schon wieder zurück nach Wolfsburg.

Foto: olz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt