weather-image
27°

Auch Primke macht bei 07 den Abflug

Fußball (hjk). Preußen Hameln 07 braucht für die neue Saison auch einen neuen Torhüter. David Primke, der sich in dieser Serie mit Stefan Schmidt auf dem Posten zwischen den Pfosten abwechselte, verlässt den Oberligisten nach einjährigem Gastspiel und verstärkt künftig den Ligarivalen TSV Havelse. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag. „Ausschlaggebend für den Wechsel sind sportliche Gründe. Bei Preußen 07 weiß man ja nicht, wie es weitergeht. Außerdem hat mit mir niemand Gespräche geführt“, sagte der 20-Jährige gegenüber der Dewezet-Sportredaktion. Der 1,98 Meter große Torhüter kam Ende August vom 1. FC Wunstorf nach Hameln. Er ist bereits der fünfte Stammspieler, der seine Zelte bei Preußen 07 abbricht. Vor Primke kündigten die Leistungsträger Dennis Offermann (zum FC Springe), Steve Diener (SSG Halvestorf), Daniele Luggeri (SpVgg. Bad Pyrmont) und Torben Deppe (SF Lotte) ihren Abschied zum 30. Juni an.

veröffentlicht am 19.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:21 Uhr

David Primke

Die sportlich so außerordentlich erfolgreiche Mannschaft bestreitet noch zwei Punktspiele. An diesem Mittwoch (19 Uhr) geht es zum Heeßeler SV, am Sonnabend steigt dann das finale Heimspiel gegen den BSV Rehden (17 Uhr). Pikant: Wenn 07 heute in Heeßel gewinnt, ist das Team der Gastgeber abgestiegen. Trainer Alexander Kiene hat Diener und Stellmacher wieder dabei. Aufgrund von Verletzungen fehlen weiterhin Primke, Offermann, Bock und möglicherweise auch Hasani, der über einen lädierten Knöchel klagt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare