weather-image
13°

Sonnabend kommt Diepholz nach Tündern

Auch Lukas Kelle zieht es nach Halvestorf

Fußball (kf). Vor dem Sonnabend-Heimspiel gegen die SG Diepholz (16 Uhr) hat nach Matthias Günzel (wir berichteten) mit Lukas Kelle ein weiterer Spieler des Bezirksoberligisten HSC BW Tündern offiziell seinen Wechsel zur SSG Halvestorf be-

veröffentlicht am 02.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:41 Uhr

Lukas Kelle

kanntgegeben. „Es ist alles geklärt, ich spiele in der nächsten Saison für den Bezirksligisten“, sagte der 19-Jährige gestern gegenüber der Dewezet-Sportredaktion. Neben dem talentierten Angreifer stehen mit René Hau, Alexander Liebegott und Sebastian Kelle drei weitere HSC-Akteure auf der SSG-Wunschliste.

Sportlich hatte Tündern nach der Winterpause noch nicht viel zu bieten. Drei Unentschieden waren nicht das angestrebte Ziel, das sich Trainer Wilfried Bergmann gesetzt hatte. Morgen reist mit Diepholz erneut ein harter Brocken an, der bereits in der Hinserie mit einem 4:1-Sieg den Schwalben deutlich die Grenzen aufzeigte. Bergmann weiß, wo er den Hebel ansetzen muss: „Wir müssen endlich unseren Rhythmus finden.“ Doch durch die vielen Spielabsagen wurden die guten Vorsätze immer wieder über den Haufen geworfen. „Jetzt müssen wir im April und Mai mit jeweils sechs Spielen ein hammerhartes Restprogramm abspulen“, so Bergmann. Pressesprecher Karsten Leonhart fordert: „Nach drei sieglosen Spielen muss eine Trotzreaktion mit unbedingtem Siegeswillen kommen.“ Dazu muss der HSC ein weiteres großes Manko abstellen: Die Abschlussschwäche.

Alexander Liebegott plagt sich wieder einmal mit Fußproblemen herum, Torhüter Sebastian Kelle laboriert an einer Mandelentzündung. Mit Tobias Stegmaier steht aber guter Ersatz bereit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?