weather-image
19°
×

Nostalgie pur beim Veteranenspiel in Salzhemmendorf / Ostkreis-Elf und Auswahl trennen sich 2:2

Auch die „dritte Halbzeit“ machte richtig Spaß

Fußball (rd). Prächtige Stimmung, eine stattliche Zuschauerkulisse und sehenswerte Leistungen gab es trotz ungemütlichen Wetters – das große Fußball-Event in Salzhemmendorf war ein voller Erfolg. Über 200 Zuschauern wurde beim Nostalgie-Kick zwischen einer Ostkreis-Elf und einer Kreisauswahl beste Unterhaltung geboten.

veröffentlicht am 13.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:41 Uhr

Auch das „Vorspiel“, das Kreisklassen-Auswahlmannschaften der Staffeln 1 und 2 bestritten, konnte sich sehen lassen. „Richtig rund“ ging es dann nach beiden Begegnungen auch in der feuchtfröhlichen „dritten Halbzeit“, wie Oliver Steffan berichtete.

Der „Fußballrentner“ und ehemalige Trainer hatte den Fußballnachmittag zusammen mit Blau-Weiß Salzhemmendorf und vielen weiteren Helfern organisiert. Für den guten Ton am Mikrophon sorgte Udo Becker (Radio Aktiv), der in den 80er Jahren selbst einmal in der Kreisliga für den FC Flegessen spielte.

Team der Staffel 2 siegt im Kreisklassen-Duell

Das Kreisklassenduell gewannen die Akteure der Staffel 2 mit 5:3 (3:2). Die Tore erzielten André Brockmann (2, SF Amelgatzen), Benno Reuke (2, Germania Reher) und Robert Bogusz (SpVgg. Bad Pyrmont) sowie Alex Reich (MTV Lauenstein), David Mazurowski (MTV Coppenbrügge) und Jan-Marc Zimmermann (BW Salzhemmendorf II).

Alte Klasse ließen die lokalen Fußballgrößen der 80er Jahre zur Freude der vielen Zuschauer dann anschließend beim von der Schiedsrichter-Legende Willi Lysek geleiteten Veteranenspiel aufblitzen. Die Partie endete 2:2 (1:0). Harry Krieter (ehemals Blau-Weiß Salzhemmendorf) und Karsten Schwetje (TSV Benstorf/Oldendorf) hatten die von Frank Lorenz gecoachten „Gastgeber“ in Führung geschossen, doch Markus Wienecke (TSV Groß Berkel), der einen an Michael Söchting (TB Hilligsfeld) verursachten Foulelfmeter verwandelte, und der nach der Pause als Feldspieler eingesetzte etatmäßige Torhüter Ugur Erbek (SSG Halvestorf/Herkendorf) retteten der von Bernd Schoster betreuten Kreisauswahl noch das Remis. Letztlich war es ein leistungsgerechtes Remis – doch im Vordergrund stand diesmal der Spaß.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige