weather-image

24:21-Sieg in Exten / Emmerthal II nach Derbypleite in Not

Antonewitch blickt nach oben – Aerzen jetzt Zweiter

Handball (kf). Die Punkte beim Schlusslicht HSG Exten-Rinteln hatte WSL-Oberligist Handball-Freunde Aerzen schon vor dem Anpfiff fest eingeplant. Die Planung ging am Ende auch auf, doch beim 24:21 (16:8) tat sich die Mannschaft von Trainer Andrej Antonewitch vor allem im zweiten Durchgang mehr als schwer. HF-Pressesprecher Wolf-Dieter Steup war das Nervenflattern nach dem Abpfiff deutlich anzumerken: „Das Spiel wollen wir mal ganz schnell abhaken. So viel Krampf wie in der zweiten Halbzeit habe ich schon lange nicht mehr gesehen.“

veröffentlicht am 27.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:41 Uhr

„Reicht der Vorsprung“ fragt sich Andrej Antonewitch


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt