weather-image
×

Finalrunde knapp verpasst – B-Junioren des VfL Hameln starten in der Verbandsliga neu durch

Alles braucht seine Zeit

Hameln. Den Einzug in die Finalrunde der Handball-Oberliga haben die B-Junioren des VfL Hameln knapp verpasst. Jetzt startet die Mannschaft des Trainerduos Marc Siegesmund/Albrecht Niemeyer in der Verbandsliga neu durch.

veröffentlicht am 07.12.2015 um 18:02 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

Geduld, Geduld – alles braucht halt seine Zeit. Auch im Nachwuchshandball sind beim Saisonstart keinesfalls gleich Wunderdinge zu erwarten. Deshalb reißt das Trainerduo mit Marc Siegesmund und Albrecht Niemeyer den B-Junioren des VfL Hameln auch nicht die Köpfe ab, nur weil die „jungen Wilden“ den Einzug in die Finalrunde der Oberliga knapp verpasst haben.

Mit der bislang gezeigten Vorstellung waren Siegesmund und Niemeyer auch nicht unzufrieden. Die zwei gestandenen Herren auf der VfL-Bank, die beide reichlich Handball-Jahre in der ersten und zweiten Liga als Spieler miterlebt haben, wären zwar gern in die Endrunde eingezogen, doch vor allem zu Beginn der Saison fehlte noch die nötige Konstanz im neuformierten Team. Am letzten Vorrunden-Spieltag sah die Welt schon anders aus. Da schickten die VfL-Youngster um die torgefährliche Achse mit Noah Wissel, Morik Herrmann sowie den beiden spielfreudigen Trainersöhnen Janne Siegesmund und Till Niemeyer – denen wurde der Handball schließlich schon mit in die Wiege gelegt – sogar den Tabellenzweiten MTV Moringen mit einer 27:30-Pleite auf die Heimreise. „Wir haben richtig gut gespielt und viele Dinge umgesetzt“, lobte Siegesmund, der ehemalige Bundesliga-Spieler des VfL Hameln und des SC Magdeburg. „Die Jungs haben sich in den vergangenen Monaten spielerisch deutlich verbessert.“ Durch den Überraschungssieg gegen Moringen wurde es in der Tabelle sogar noch einmal richtig eng. „Uns fehlte am Ende nur ein Punkt für die Finalspiele“, hatte Betreuer Olaf Titze nachgerechnet. Genau betrachtet, blieb der im vorletzten Heimspiel mit der 19:22-Niederlage gegen Kontrahent GIW Meerhandball liegen.

Abhaken, neu durchstarten! In der Verbandsliga werden die Karten nach dem Jahreswechsel neu gemischt. Und dann will Hamelns B-Jugend nicht nur in der Halle Nord – sondern auch in der Fremde – so manches Ass aus dem Ärmel ziehen, um in der Tabelle oben mitmischen zu können. Gespielt wird ab dem 9. Januar mit sechs Vereinen in einer Doppelrunde. Mit dem MTV Braunschweig, HF Springe, HSV Warberg/Lelm und SF Söhre sind vier alte Bekannte dabei. Als einziger Neuling meldet der TVE Sehnde Ansprüche an.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt