weather-image
×

Aerzens Handballfrauen voller Energie

AERZEN. Um für den Saisonstart Ende September fit zu sein, trainieren die Handballfrauen der HF Aerzen schon fleißig.

veröffentlicht am 04.08.2021 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 04.08.2021 um 18:50 Uhr

Es geht wieder los! Die Handballfrauen der HF Aerzen sind bereits seit Anfang Juni wieder zurück am Ball. Ziemlich genau 15 Wochen hat Trainer Raphael Augustin Zeit, um seine Mannschaft auf den Saison-Auftakt Ende September vorzubereiten. Wurden die ersten Einheiten noch corona-vorsichtig außerhalb der Halle absolviert, bat Trainer „Raphi“ seine Schützlinge am 15. Juni zur ersten Hallentrainingseinheit. Mit dabei waren auch die Neuzugänge Fredi Mewes und Ylsabe Rawe sowie die Rückkehrerinnen Franziska Hubel und Ann-Kathrin Gerjets.

Acht Monate hatten die Aerzener Handballerinnen keinen Ball mehr in ihren Händen. Fit hielt sich jede Spielerin im Rahmen der Laufchallenge (wir berichteten) - doch nun war es endlich soweit: Das Team stand endlich wieder gemeinsam auf dem Handballfeld. Die Mannschaft um Mannschaftsrat Gela Steinwedel und Sabrina Macke startete hoch motiviert in ihre ersten Trainingseinheiten und sprühte vor Einsatzfreude. „Trotz oder eher aufgrund der langen Pause hat man bei allen viel neue Energie gespürt für die neuen Aufgaben. Es war ein lockerer Auftakt, um sich erstmal wieder an die Halle und an den Handball in der Hand zu gewöhnen. Ich freue mich darauf, wieder mit den Mädels zu arbeiten und uns gemeinsam als Team zu entwickeln", so Carmen Schrader.

Seitdem wird zweimal in der Woche trainiert. Neben allgemeiner Fitness steht vor allem die Ballgewöhnung in Form von Pass-Stafetten im Vordergrund. Unter den Augen von Coach Augustin absolvieren die Damen mittlerweile sehr intensive Trainingseinheiten.

Einmal losgelegt, geht es für die HFA-Damen in den kommenden Tagen gleich mit Vollgas weiter. Neben weiteren Trainingseinheiten in der Halle stehen für die Aerzenerinnen auch Laufeinheiten auf dem Programm, ehe sich die Mannschaft erstmals am 12. August beim ersten Vorbereitungsspiel gegen den TVE Röcke Bückeburg präsentiert.

Aktuell sind drei Testspiele terminiert. Bereits nach zwei Trainingsabenden später treten die HFA-Damen am Samstagnachmittag gegen den TSV Hillentrup (21. August) an. Acht Tage danach absolviert das Team sein drittes Testspiel gegen die HSG Porta Westfalica (29. August).

Schrader blickt auf die weitere Vorbereitungszeit: „Ob wir um ein Testspiel herum oder im September vor dem Saisonstart noch ein mehrtägiges Trainingslager organisieren, ist abhängig von vielen Faktoren. Die Tage in einem Trainingslager sind eine extrem wertvolle Zeit, um die anstehende Saison fokussiert und effektiv vorzubereiten. Vor allem kann die Zeit genutzt werden, um im taktischen Bereich zu arbeiten und sich parallel in der Teamzusammensetzung aufeinander einzustimmen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige