weather-image
21°
×

Aerzen trennt sich von Antonewitch

Handball (kf). Ab sofort gehen Landesligist HF Aerzen und Trainer Andrej Antonewitch getrennte Wege. Der Coach hatte die Hummetaler trotz dünnem Kader im Juni des vergangenen Jahres zurück in die Landesliga geführt. Doch in den letzten Begegnungen klafften die sportlichen Ansichten zwischen Trainer und Mannschaft immer weiter auseinander. Für Aerzens Vorsitzende Beate Niemeyer fiel die Entscheidung nicht leicht: „Immerhin hat uns Antonewitch in die Landesliga zurückgeführt. Aber die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer stimmte einfach nicht mehr.“ Ein Nachfolger wird nun für die kommende Saison gesucht. Zunächst werden die Spieler das Heft selbst in die Hand nehmen. Bernhard Grabbe, Sebastian Steup und Ulrich Niemeyer leiten das Training, und bei den Punktspielen übernimmt bis zum Saisonende ein erfahrener Mann die Verantwortung auf der Bank. Schon am Sonntag (17 Uhr) will der bundesligaerfahrene Ralf Niemeyer, ein Aerzener Urgestein, gegen Großenheidorn II die Mannschaft zum Heimsieg führen.

veröffentlicht am 10.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige