weather-image
23°
×

Aerzen gegen Schlusslicht unter Druck

Handball (kf). Wenn Landesligist HF Aerzen am Sonntag (17 Uhr) in der Hummetalhalle gegen Schlusslicht MTV Herrenhausen aufläuft, sieht Trainer Gebhard Piepenbrink dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegen. „Diesmal stehen wir deutlich mehr unter Druck als in Langenhagen. Da waren wir Außenseiter, diesmal ist ein Sieg Pflicht“, machte er seinen Spielern beim Abschlusstraining klar. Seine Marschroute hat der Mannschaft deutlich gemacht: „Wichtig ist, dass wir das Spiel von Beginn an absolut ernst nehmen und den Tabellenletzten nicht unterschätzen.“ Personell steht nur der Einsatz von Peter Schulz noch auf der Kippe.

veröffentlicht am 26.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige