weather-image
21°
×

TC im Derby gegen HSG Fuhlen chancenlos

Acht Tore – Biller der Knüller beim 21:15

Handball (kf). Das Kreisduell in der Landesliga der Frauen wurde zu einer klaren Angelegenheit. Die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf, die bereits das Hinspiel deutlich für sich entschied, bewies beim TC Hameln erneut mehr Cleverness und gewann mit 21:15 (12:4). „Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen. Da waren wir gar nicht auf dem Platz“, ärgerte sich TC-Trainer Matthias Brachmann. „Danach reichte auch der gute Kampfgeist nicht mehr zur Wende.“ Der ersatzgeschwächte TC, der kaum Alternativen zu bieten hatte, leistete sich 30 Minuten serienweise Fehlpässe.

veröffentlicht am 14.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:21 Uhr

Die nutzte die HSG konsequent zur klaren Führung. Vor allem die überragende Madlen Biller ließ den TC mit acht Toren alt aussehen. In der zweiten Halbzeit lief es beim Turn-Club zwar besser, doch mehr als Resultatskorrektur war nicht drin.

Neben Biller trafen Angelika Baumann (3), Tanja Wiese (3), Svenja Eberhardt (3), Svenja Biller (2), Bettina Leuteritz und Kristina Eichner für die HSG, die sich in der Tabelle einen Punkt am Kreisrivalen vorbei schob. Beim TC traf Helena Wais (5), Hanna Rochlitz (3), Lisa- Marie Konradt (3), Cindy Keller (2), Nicole Komainda und Melanie Pausewang. Im Abstiegskampf mischen drei Spieltage vor Saisonende beide Teams weiter kräftig mit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige