weather-image
21°
×

Achillessehne macht Benze große Sorgen

Leichtathletik (mha). Die Achillessehne macht Nils Benze Sorgen – und gefährdet seinen Start am Sonntag bei der deutschen Hallenmeisterschaft der Senioren. In Sindelfingen geht es um die Titel, und in der M-35-Klasse wollte der Sprinter von der LG Weserbergland seine 400-Meter-Zeit unter 55 Sekunden drücken. „Im vergangenen Jahr hätte das zu Bronze gereicht. In diesem Jahr sind die Felder aber etwas stärker“, sagt Benze. „Ich werde spontan entscheiden, ob ich antreten kann. Auf die 60 Meter verzichte ich aber in jedem Fall.“

veröffentlicht am 12.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

Gleich dreimal ist Roswitha Schlachte in der W-55-Klasse dabei. Und sie kann in den allerdings zahlenmäßig schwachen Feldern drei Medaillen holen. Über 800 und 3000 Meter ist nur Lidia Zentner aus Pforzheim mit einer besseren Zeit gemeldet. Allerdings sind heute nur fünf Stunden Zeit zwischen beiden Rennen. Morgen steht das 400-Meter-Rennen an. Auch ihr Trainer Helmut Nothdurft läuft mit. Doch in seinem 3000-Meter-Feld der M-50-Senioren gehen immerhin 14 Läufer an den Start.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige