weather-image
13°
Leonhart: „Wir wollen die letzten drei Saisonpunkte“ / Sfalanga fehlt

Abstiegsangst ade – Tündern ohne Druck gegen Mühlenfeld

Fußball (ro). Die Abstiegsangst ist endlich weg! Bezirksoberligist HSC BW Tündern kann am Sonntag (15 Uhr) ganz entspannt in die letzte Saisonpartie gegen den TSV Mühlenfeld gehen. Da es mit Arminia Hannover und dem Heeßeler SV nur zwei Oberliga-Absteiger gibt, die in den Bezirk Hannover zurückkehren, müssen auch nur fünf Klubs die 6. Liga verlassen. Tündern gehört mit bereits 40 Punkten nicht dazu.

veröffentlicht am 21.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:21 Uhr

Auch Sonntag wieder obenauf? Tünderns Meyer und Köhler (re.)  nl

„Drei Zähler gibt es noch und die wollen wir natürlich auch holen“, hofft HSC-Sprecher Karsten Leonhart vor heimischer Kulisse auf einen positiven Ausklang einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Gelingt dies, dann hätte sich das Team um Torjäger Dominic Meyer auch gleichzeitig für die seinerzeit deftige 1:5-Hinspielniederlage in Mühlenfeld rehabilitiert. Trainer Wilfried Bergmann muss sein Team allerdings umbauen, denn Johannes Sfalanga fällt mit einem Mittelfußbruch aus. Auch der Einsatz von René Hau (Prellung) ist noch nicht gesichert. Tobias Rügge klagt zudem über Leistenbeschwerden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt