weather-image
15°

39 Punkte von Thomas reichen nicht

Basketball (aro). Die Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln kamen mit leeren Händen aus Göttingen zurück: Das Team von VfL-Coach Nicu Lassel musste sich dem favorisierten ASC mit 77:86 (31:41) geschlagen geben. Der ASC startete mit 28:8 furios in die Partie. Vor 200 Zuschauern kämpfte sich der VfL, angeführt von dem wieder einmal überragenden Kapitän Timo Thomas (39 Punkte), der neun Drei-Punkte-Würfe im Korb versenkte, zwar noch einmal auf vier Punkte heran. Aber unterm Strich hatte der VfL nicht den Hauch einer Chance. Am Ende war es der erwartet harte Schlagabtausch, indem es keine Geschenke gab. Trotz des Sieges nahm das Spiel ein böses Ende für den ASC, weil sich mit Johannes Köhler (21) der bis dahin beste Göttinger Spieler in der 38. Minute schwer am Knie verletzte. Ihm droht eine lange Pause. Ein Grund für die Niederlage des VfL war die schlechte Freiwurfquote: nur 13 von 31 Freiwürfen trafen das Ziel. Trainer Nicu Lassel war enttäuscht: „Nur Kampf alleine reicht es für diese Liga nicht aus.“ Neben Thomas (39) waren Zens Grobinsch (13) und Moritz Loth (12) die erfolgreichsten VfL-Werfer.

veröffentlicht am 01.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

T. Thomas  aro


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt