weather-image

32:23 - VfL bleibt auswärts eine Macht

Hameln (jko). Oberligist VfL Hameln bleibt in fremder Halle eine Macht: Gestern Abend besiegte das Team von VfL-Trainer Hajo Wulff den TV Eiche Dingelbe mit 32:23 (15:9). Die Hamelner ließen sich selbst durch Manndeckungen und verletzungsbedingte Ausfälle nicht aus der Bahn werfen. Neben dem grippekranken Sven Hylmar fiel kurzfristig auch noch Marc Clausing aus, der sich im Abschlusstraining das Kinn aufgeschlagen hatte.

veröffentlicht am 01.11.2009 um 20:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

Oberligist VfL Hameln bleibt in fremder Halle eine Macht: Gestern Abend besiegte das Team von VfL-Trainer Hajo Wulff den TV Eiche Dingelbe mit 32:23 (15:9). Die Hamelner ließen sich selbst durch Manndeckungen und verletzungsbedingte Ausfälle nicht aus der Bahn werfen. Neben dem grippekranken Sven Hylmar fiel kurzfristig auch noch Marc Clausing aus, der sich im Abschlusstraining das Kinn aufgeschlagen hatte. Aus der Abwehr heraus gelang es des VfL immer wieder Tempogegenstöße zu laufen, dazu glänzte Torben Höltje als sicherer Siebenmeterwerfer, sodass der Tabellen-Zweite mit einem sicheren 15:9-Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Christian Raddatz verletzte sich in der 15. Minute bei einem unglücklichen Zusammenprall am linken Knie und konnte in der zweiten Hälfte nicht mehr eingesetzt werden. Ab der 45. Minute musste auch Torben Höltje mit Verletzung am rechten Fuß passen. Der 21-jährige war nach einem Sprungwurf umgeknickt. Für ihn kam der A-Jugendliche Jan-Torben Weidemann zum Einsatz. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt mit einer Zehn-Tore-Führung des VfL (25:15) aber längst entschieden. Die Schlussviertelstunde wurde zum Hamelner Schaulaufen. Weil Dingelbe im zweiten Abschnitt neben Glatz auch noch Jannis Pille in Manndeckung nahm, nutzte Björn Schubert den sich bietenden Platz und konnte aus dem Rückraum noch einige Akzente setzen. VfL Hameln: Rosenthal, Treuthardt; Höltje (7/6), Schubert (6), Pille (5), Heemann (4), Emmel (4), Meier (2), Raddatz (1), Wick (1), Weidemann (1), Glatz (1/1), Engelhard.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare