weather-image
×

3:1 gegen Afferde: SSG jubelt beim Sparkassen-Cup

Erster Turniersieg für die SSG Halvestorf: Beim mit 2500 Euro dotierten 35. Cup der Sparkasse Hameln-Weserbergland besiegte die SSG im Finale Gastgeber Eintracht Afferde mit 3:1.

veröffentlicht am 04.01.2020 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 04.01.2020 um 20:40 Uhr

Die prall gefüllte Halle am Eintrachtweg erlebte heute einen hochklassigen Finaltag des 35. Sparkassen-Cups – mit zwei überraschenden Finalisten: Im Endspiel standen sich Gastgeber Eintracht Afferde und die SSG Halvestorf gegenüber. Das bessere Ende verbuchten verdientermaßen die Piepenbusch-Kicker für sich. Bereits in der Anfangsminute ging die SSG dank ihres Spielertrainers Matthias Günzel in Front. Darauf hatte Afferde in Person seines brandgefährlichen Keepers Kai Schwark noch eine Antwort und glich zum 1:1 aus. Danach agierte Halvestorf etwas abgeklärter und ging dank Niklas Williams mit 2:1 in Führung. In der Folge bemühten sich die von ihren Fans angepeitschten Lokalmatadoren nach Kräften, übten jedoch zu wenig Gefahr auf das Gehäuse von Schlussmann Fabian Moniac aus. In den Schlusssekunden brachte Kai Brixius mit dem 3:1 für Halvestorf schließlich die Entscheidung – anschließend kannte der Jubel keine Grenzen mehr: Das Günzel-Team ist der 35. Sieger des Sparkassen-Cups. Und es war ein steiniger Weg bis zum ruhmreichen Ende. In der Gruppenphase tat sich Halvestorf schwer, kam hinter Hameln-Lands A-Junioren als Zweiter weiter und musste in der Zwischenrunde dem VfR Evesen den Vortritt lassen.

In den entscheidenden Spielen zeigten Julian Maaß, Cezar Paraschiv & Co. aber ihre ganze Nervenstärke und hatten das nötige Glück. Nach dem 0:0 gegen den Turnierfavoriten SV Lachem, ging es ins Neunmeterschießen. Nachdem je zwei Schützen beider Mannschaften am Keeper oder den eigenen Nerven scheiterten, traf Cezar Paraschiv zum 1:0. Danach lief Egcon Musliji zum letzten Neunmeter an und hämmerte die Kugel mit voller Kraft in die Mitte – direkt in den Bauch von Keeper Fabian Moniac, der seine Farben damit ins Finale hievte. Finalgegner Eintracht Afferde spielte indes ein durchweg starkes Turnier, setzte sich im „Final Four“ gegen Favorit VfR Evesen hauchdünn mit 1:0 durch und träumte anschließend vom ganz großen Wurf. Am Ende jedoch vergebens. Dennoch: Auch das Team von Trainer Thomas Mau spielte ein überragendes Turnier. Wenig lief dagegen bei der SpVgg. Bad Pyrmont zusammen, die mit lediglich einem Punkt in der Zwischenrunde ausschied. Supercup-Sieger Germania Hagen verabschiedete sich ebenfalls früh – sammelte aber immerhin drei Punkte. Noch weniger war für die „Underdogs“ drin: TB Hilligsfeld und Hameln-Lands A-Junioren schieden jeweils als Gruppenletzter aus, nachdem sie in der Gruppenphase noch Großes vollbrachten.

Zwischenrunde


Gruppe Z1
14:00-14:14: VfR Evesen - Germania Hagen 2:1
14:15-14:29: TB Hilligsfeld - SSG Halvestorf 1:1
15:00-15:14: SSG Halvestorf - Germania Hagen 5:1
15:15-15:29: TB Hilligsfeld - VfR Evesen 1:3
16:00-16:14: VfR Evesen - SSG Halvestorf 3:3
16:15-16:29: Germania Hagen - TB Hilligsfeld 4:2

Tabelle Gruppe Z1
1. VfR Evesen | 7 P. | 8:5 T.
2. SSG Halvestorf | 5 | 9:5
3. Germania Hagen | 3 | 6:9
4. TB Hilligsfeld | 1 | 4:8

Gruppe Z2
14:30.14:44: SV Eintracht Afferde - JSG Hameln-Land 1:0
14:45-14:59: SV Lachem - SpVgg. Bad Pyrmont 3:2
15:30-15:44: SpVgg. Bad Pyrmont - JSG Hameln-Land 1:1
15:45-15:59: SV Lachem - SV Eintracht Afferde 2:2
16:30-16:44: SV Eintracht Afferde - SpVgg. Bad Pyrmont 4:3
16:45-16:59: JSG Hameln-Land - SV Lachem 2:4

Tabelle Gruppe Z1
1. SV Lachem | 7 P. | 9:6 T.
2. SV Eintracht Afferde | 7 | 7:5
3. SpVgg. Bad Pyrmont | 1 | 6:8
4. JSG Hameln-Land | 1 | 3:6

Endrunde


Halbfinale
17:15-17:29: VfR Evesen - SV Eintracht Afferde 0:1
Tor: 0:1 Hamo Alnasser

17:30-17:44: SV Lachem - SSG Halvestorf 0:1 nach Neunmeter-Schießen

Penalty-Schießen um Platz 7
17:50: TB Hilligsfeld - JSG Hameln-Land 2:1

Penalty-Schießen um Platz 5
18:00: Germania Hagen - SpVgg. Bad Pyrmont 1:2

Penalty-Schießen um Platz 3
18:10: VfR Evesen - SV Lachem 1:0

Endspiel
18:20-18:34: SV Eintracht Afferde - SSG Halvestorf 1:3
Tore: 0:1 Matthias Günzel, 1:1 Kai Schwark, 1:2 Niklas Williams, 1:3 Kai Brixius

Bester Spieler: Egcon Musliji (SV Lachem)
Bester Torwart: Fabian Moniac (SSG Halvestorf)
Torschützenkönig: Lenard Gallapeni (Germania Hagen)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt