weather-image
24°
MTV Bad Pyrmont verliert Derby gegen SC

3:1 – Behnsen lässt Bad Münder jubeln

Volleyball (aro). Die Spielerinnen des SC Bad Münder dürfen vom Titel träumen: Das noch ungeschlagene Landesliga-Team von Trainer Stephan Cherek setzte mit einem unerwarteten 3:1-Auswärtserfolg gegen den amtierenden Vizemeister MTV Bad Pyrmont die beeindruckende Siegesserie fort - und verteidigte Platz eins.

veröffentlicht am 04.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4180202_270_008_41.jpg

Danach sah es zunächst allerdings nicht aus. Den ersten Satz verlor der Tabellenführer in nur zwölf Minuten sang- und klanglos mit 5:25. Dann schalteten die favorisierten Pyrmonterinnen einen Gang zurück. Das wurde vom Gegner prompt bestraft. Der SC glich mit 25:20 zum 1:1 aus. Im dritten Durchgang (27:25) führte Bad Münder zwischenzeitlich sogar mit sieben Punkten (20:13). Die Pyrmonterinnen konnten zwar einige Satzbälle abwehren, aber den Satzverlust nicht verhindern. Eine Aufschlagserie von Lea Behnsen, die neun Punkte in Folge machte, sorgte im vierten Satz (25:20) für die Entscheidung. Nach 86 Minuten musste sich der MTV geschlagen geben.

Besser lief es für Pyrmont im Spiel gegen GfL Hannover, das mit 3:0 (25:18, 25:20, 25:22) klar gewonnen wurde.

So sehen Siegerinnen aus: Myriam Schüller (von rechts), Lea Behnsen, Ina Schmidt, Naja Karrasch und Anja Moddelmog vom SC Bad Münder feiern den Derby-Sieg gegen Bad Pyrmont.

Foto: aro

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare