weather-image
×

Erster Neuzugang für Lassel-Team

2,06-Meter-Riese Nils Kollmeyer wechselt zum VfL

Von Klaus Frye

veröffentlicht am 05.07.2010 um 18:28 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr

Basketball. „Größe kann man niemandem beibringen“, diese frei übersetzte amerikanische Basketball-Weisheit setzt Nils Kollmeyer, der das Team des VfL Hameln in der 2. Regionalliga künftig verstärken wird, mit 2,06 Meter Körpergröße wie kein Zweiter in die Tat um. Den Neuzugang, der beim TK Hannover in der Jugend und zuletzt fast zwei Jahren beim Hamelner Ligakonkurrenten TSV Neustadt auf Korbjagd ging, hatte Trainer Nicu Lassel bereits länger im Blickfeld. Bei Basketball-Turnieren der Berufsschulen weckte der Rebound-Spezialist aus Neustadt schon als Jugendlicher sein Interesse.

„Der Trainer hat immer wieder mal gebohrt“, erinnert sich Kollmeyer. Nach einem Probetraining in Hameln spielte beim Wechsel an die Weser aber nicht nur der Basketball, sondern ein ganz anderer Grund die entscheidende Rolle. Die Liebe zu Freundin Steffi hat den 20-jährigen Center, der am 1. Oktober im Kreiskrankenhaus an der Weser eine Ausbildung zum Krankenpfleger beginnt, erst einmal nach Aerzen gelockt. Da stand natürlich dem Wechsel zum VfL nichts mehr im Wege.

Nicu Lassel schiebt wichtige Dinge nicht gern vor sich her. So überreichte er seinem Neuzugang auch gleich das komplette Sommerprogramm, das er für sein Team ausgearbeitet hatte. Beste Voraussetzungen für Kollmeyer. „So speziell bin ich noch nie in eine Vorbereitung gegangen“, staunte der Center nicht schlecht, als er sich die Vorgaben anschaute. „Ich fühle mich fast wie bei einer Olympia-Vorbereitung.“

Das Fitness-Studio und der VfL-Platz sind für ihn fast schon sein zweites zu Hause geworden. Er sieht die intensive Planung als optimale Vorbereitung: „Das ist genau richtig. Denn ich möchte mich schnell in die Mannschaft spielen und möglichst viele Spielanteile bekommen.“

Mit dem Gardemaß von 2,06 Metern steht Nils Kollmeyer im VfL-Team absolut über den Dingen. „Genau der richtige Mann für die Rebounds“, weiß der nur 1,62 Meter große Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Wenn er mit dem neuen Center spricht, stellt er sich auch schon mal gern auf eine Trainingsbank: „Das ist besser, denn wenn ich immer an ihm hochschauen muss, bekomme ich bestimmt Nackenschmerzen.“ Ansonsten gilt der künftige Krankenpfleger im VfL-Dress als pflegeleicht. Probleme tauchen nur auf, wenn er ein Schuhgeschäft betritt. „Mit Schuhgröße 51 bekomme ich zwar tolle Basketballschuhe, ansonsten wird es sehr schwierig“, hat er auch in Hameln festgestellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt