weather-image
×

Fünfter ESV-Sieg / Bothe verschießt Elfmeter

2:0 – Rabe schießt zweimal den Vogel ab

Fußball (kf). Weder mit dem Kunstrasen noch mit dem Tabellenzehnten TuS Schwüblingsen hatten die Bezirksoberliga-Frauen des ESV Eintracht Hameln Probleme. Der 2:0 (1:0)-Sieg hätte durchaus höher ausfallen können. Ann-Katrin Rabe, die in der Nacht aus dem Türkei-Urlaub zurückgekehrt war, zeigte sich hellwach. Mit ihrem Doppelschlag in der sechsten und 85. Minute machte sie den fünften Saisonerfolg der Eintracht perfekt.

veröffentlicht am 28.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

Annika Bothe verschoss in der 58. Minute einen Foulelfmeter und Miriam Böttcher traf wenig später nur den Pfosten. Danach kam Schwüblingsen zwar besser ins Spiel, doch der ESV-Sieg geriet nie ernsthaft in Gefahr. Mit dem Dreier verbesserte die Eintracht nicht nur das Punktekonto, sondern rückte auch enger an das Mittelfeld heran. „Wir waren spielerisch schon in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft“, erkannte Trainer Markus Mende, der seine Anfangsformation 90 Minuten durchspielen ließ.

ESV Hameln: Fraatz – Bothe, Heymann, Stolte, Jilg – Böttcher, Schulz, Hesse, Edeler – Börner, Rabe.

Hamelner Jubeltänzchen: ESV-Mittelfeldspielerin Miriam Böttcher (links) beglückwünscht die Doppeltorschützin Ann-Kristin Rabe. Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige