weather-image
16°
×

Oberligist besiegt Kirchbrak 11:2 und Emmerthal 9:0 / Fehrmann-Team lässt der TSG und Bodenwerder keine Chance / Tündern 4:0

20 Preußen-Treffer – und auch SSG Halvestorf ist gut in Schuss

Entwischt! In dieser Szene kann sich Norman Rath (Emmerthal) einmal gegen Patrick Schiermeister durchsetzen. Doch die Testpartie ging mit 7:0 deutlich für Halvestorf aus.

veröffentlicht am 19.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Foto: nls

Fußball (hjk/kf). Mit einer Reihe von Testspielen probten die Mannschaften dieser Region den Punktspiel-Ernstfall. Oberligist Preußen Hameln war im Rahmen eines dreitägigen Trainingslagers zweimal im Einsatz. Gegen TSV Kirchbrak gab es einen 11:2-Kantersieg, einen Tag später ließen die Oswald-Schützlinge auch der TSG Emmerthal vor 130 Fans im Weserberglandstadion beim glatten 9:0 keine Chance. In Kirchbrak machte Belka mit einem Hattrick auf sich aufmerksam. Je zwei Tore gingen gegen den Bezirksligisten auf das Konto von Boateng, Tarak und Hasani. Jeweils einen Treffer markierten Meyer und Deck. Gegen Emmerthal warteten Belka, Boateng, Deck und Magerkurth mit einem Doppelpack auf. Außerdem war Meyer erfolgreich. Bei Preußen 07 (ohne Stellmacher und Stefan Schmidt, gestern fehlte auch noch Sebastian Schmidt) zeigt die Formkurve deutlich nach oben.

HSC Tündern setzte sich beim Kreisligisten Eintracht Afferde mit 4:0 (3:0) durch. Robin Hau (16.), Piontek (27., 45./FE) und Wyrwoll (90.) sorgten für den Sieg des Bezirksoberligisten. Beim Achtligisten gefielen Torhüter Masur und Neuzugang Tyler.

SSG Halvestorf behauptete sich mit 7:0 (4:0) gegen Emmerthal. Für den Bezirksligisten wartete Johannes Sfalanga (20., 30., 45.) mit einem Dreierpack auf. Außerdem trafen Demirkaya (57., 86.), Diener (38.) und Hau (88.). Gegen SC Bodenwerder gab es ein 10:1 nach Treffern von Selensky, Martensen, Günzel (alle 2) sowie R. Sfalanga, J. Sfalanga, Balk und Walz.

Die SpVgg. Bad Pyrmont setzte sich gegen den westfälischen Bezirksligisten SV Höxter mit 3:1 (1:0) durch. Trainer Andreas Loges war mit dem Auftritt seines Teams zufrieden. Neuzugang Luggeri (2) und Skiba hatten für die Kurstädter Erfolg. Abgemeldet hat sich bei den Pyrmontern Nico von Stietencron. Der Stürmer verstärkt künftig RW Thal in der 1. Kreisklasse.

Germania Hagen verlor mit 2:5 (1:0) gegen den klassenhöheren HSC BW Tündern II. Strobl und Nuñes hatten den Kreisligisten in Führung geschossen. Danach nutzten Tegtmeyer (2), Forche (2) und Walter die Abwehrschwächen der Germanen zum Sieg.

TSV Grohnde fertigte den klassentieferen TuS SW Löwensen mit 9:0 (7:0) ab. Für die Torflut des Kreisliga-Aufsteigers sorgten Engel (2), Thomas (2), Enver Dragusha, Kursch, Scheel, Telge und die Schwarz-Weißen per Eigentor.

TSV Klein Berkel überraschte den ersatzgeschwächt angetretenen Bezirksoberligisten TuS Wettbergen mit 4:1 (0:1). „Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung“, freute sich Trainer Siegfried Motzner. Für den Kreisligisten trugen sich Bierwirth (46.), Schimanski (74.), Kastner (78.) und Sagebiel (88.) per Elfmeter nach einem Foul an Schmidt in die Torschützenliste ein. Am Sonntag folgte dann noch ein 5:0 beim lippischen B-Ligisten TuS WE Lügde. Hier glänzte Schmidt als dreifacher Torschütze. Dazu trafen Glaeser und Meisel.

MTSV Aerzen gelang am Samstag ein 2:2 bei den Lügder „Eichen“. Hoppe und Jeske trafen für die Mannschaft aus der Leistungsklasse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige