weather-image
32°
×

HSG Fuhlen siegt 38:37 im Derby / Jugendhandball

18 Treffer – Weidemann nimmt in Emmerthal Maß

Handball (kf). Spannung pur boten in der Landesliga die A-Jugendteams der TSG Emmerthal und der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Mit einem 38:37 (17:19)-Sieg im Gepäck trat die HSG Fuhlen die Rückreise an. Die TSG kam in der zweiten Halbzeit mit viel Schwung aus der Kabine und sah nach dem 31:23 bereits wie der sicherere Sieger aus. Doch die HSG gab sich nicht geschlagen. Nach dem 34:34 ging es Schlag auf Schlag. Vor allem Sascha Weidemann war nicht zu stoppen: Er glänzte mit 18 Toren und nutzte Sekunden vor dem Abpfiff einen Siebenmeter zum Siegtor. Tore: Schorich (9/2), William (9), Gottschalk (5), Beims (4), Günther (4), Pietschmann (3), Fischer und Zeddies für die TSG – S. Weidemann (18/2), Schrader (6), Priebe (6/1), Beißner (2), Tannhäuser (2), Gottschalk, Schulte, Fink, Kunze.

veröffentlicht am 21.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

Brünger hält die Abwehr zusammen

Weniger erfolgreich zeigte sich die B-Jugend des VfL Hameln. Der Landesliga-Nachwuchs kassierte gegen Eintracht Hildesheim eine 18:21 (15:9)-Heimniederlage. Der VfL verstand es nicht, die klare Pausenführung über die Zeit zu bringen. Gegen den körperlich und konditionell deutlich überlegenen Gast aus der Domstadt lief nach der Pause nichts mehr zusammen. Mit nur zwei Auswechselspielern fehlten vor allem Alternativen auf der Bank. Tore: Henke (5), Schlensog (4), Garbe (3), Lange (2), Müller (2), Bergmann, Krüger.

Besser lief es bei der C-Jugend des VfL, die 27:25 (12:13) gegen TuS Bothfeld gewann. In einer spannenden Partie hatten die Hamelner in der entscheidenden Phase die besseren Nerven. Eine starke Vorstellung lieferten Brünger, der die Abwehr gut zusammenhielt, sowie die Torjäger Mävers (8/2), Emmel (5) und Otto (4). Dazu trafen Brendler (4), Rojczyk (2), McLaren (2), Jürgens und Maczka.

Die weibliche C-Jugend des VfL Hameln verlor 25:40 (10:16) bei der JSG Aue. „Die junge Mannschaft muss hier noch Lehrgeld zahlen“, stellte Trainerin Hertting nach dem Abpfiff fest. Tore: Baumjohann (8), Wissmann (7), Duven (5), Hertel (2), Orzessek, Langer und Schäffer.

Neun Tore von Emmerthals Arnold Schorich (li.) reichten nicht.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige