weather-image
22°

Hagen und Wallensen ziehen in die Zwischenrunde ein / Oldstars scheitern beim SSK-Cup

17 Tore – Germanias Stürmer auf Torjagd

Fußball (kf). Favoritensturz am ersten Tag des SSK-Cups – denn mit den Oldstars verabschiedete sich der Titelverteidiger sang- und klanglos. Nur gegen Afferde II behielten die Altmeister mit 5:3 die Oberhand. Deutlich zu wenig für die Wiederholung des Turniersieges. Eine souveräne Vorstellung lieferte Kreisligist Germania Hagen ab. Die Mannschaft von Trainer Dirk Sölla ließ den Ball bei ihrem Auftritt im Kampf um die Qualifikation zum Dewezet-Supercup bestens laufen und sorgte mit 17 Toren für beste Unterhaltung auf der gut besetzten Tribüne der Eintracht-Halle. Am Sonntag wird Trainer Dirk Sölla erneut auf seine bewährte Formation setzen: „Ich sehe keine Veranlassung meine Mannschaft umzubauen.“

veröffentlicht am 08.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Rohdens Alexander Jugan (rechts) lässt Thorsten Marks von WTW Wa

Hallenqualität unterstrich erneut der bereits für die Finalrunde qualifizierte WTW Wallensen. Trainer Uwe Kirsch gönnte einigen Spielern eine Pause, doch auch die zweite Garnitur spielte sich problemlos in die Zwischenrunde. Allein gegen Ligakonkurrent Hagen zog WTW mit 2:4 den Kürzeren. Auch am Sonntag werden die Wallenser nicht in Bestbesetzung antreten. „Der Ith-Cup hat für uns natürlich viel Brisanz. Da wollen wir den Pott verteidigen“, lautete das erklärte Ziel des Trainers.

Die SSK-Cup-Vorrunde findet heute ihre Fortsetzung. Ab 11 Uhr wird in den Gruppen B bis E um den Einzug in die Zwischenrunde gespielt.

Die Bilanz des ersten Turniertages: 1. Hagen (12 Punkte/17:9 Tore), 2. Wallensen (9/9:8), 3. TuS Rohden/S. (3/7:9), 4. Oldstars (3/12:15), 5. Afferde II (3/7:11).

Frank Jürgens (rechts): Für seinen Hagener Gegenspieler Marco Pompa ist der Routinier der Oldstars eine Nummer zu groß.

Unter dewezet-supercup.de finden sie alle aktuellen Informationen über die 3. Auflage des Hallenspektakels in der Rattenfänger-Halle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?