weather-image
19°

Klein Berkel enttäuscht im Kellerduell

1:4 – Motzner kann bald für die Kreisliga planen

Fußball (hjk). Für den TSV Klein Berkel wird es jetzt ganz eng in der Bezirksliga. Gestern verlor die Mannschaft von Trainer Siegfried Motzner das so eminent wichtige Kellerduell gegen den Leidensgenossen FC Springe mit 0:4 (0:1). Mit nur 18 Punkten hat der TSV damit weiterhin einen Fünf-Punkte-Rückstand auf den TuS Niedernwöhren, der gegenwärtig auf dem Relegationsplatz steht. Sollte der Tabellendreizehnte, wie allgemein erwartet, am Dienstag das Nachholspiel gegen den designierten Absteiger Preußen 07 II gewinnen, müsste Klein Berkel bereits acht Zähler auf den TuS gutmachen. „Warten wir mal ab. Aber wenn diese Situation eintritt, können wir für die Kreisliga planen“, ließ Motzner keine Zweifel an der prekären Lage.

veröffentlicht am 26.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:21 Uhr

Klein Berkels Schimanski behauptet sich in dieser Szene gegen Ho

Der ehrgeizige Coach war gestern verärgert, weil nicht alle Akteure seiner Elf mit dem nötigen Biss zur Sache gingen. „Da war mitunter sehr viel Überheblichkeit im Spiel“, so Motzner.

Zudem boten sich seinen Spielern eine Fülle von Torchancen, doch im Springer Tor „klingelte“ es nur einmal. In der 90. Minute erzielte Rietsch den Ehrentreffer. Zuvor hatten für den Klub vom Deister mit relativ wenig Aufwand Balk (36., 88.), Hupe (49.) und Lübbering (81.) einen beruhigenden 4:0-Vorsprung herausgeschossen. Eine gute Note im Team des Verlierers verteilte Motzner nur an den eingewechselten Schmidt, der ab der 49. Minute die Offensive verstärkte.

Klein Berkel: Grincenko - Meisel, Meyer (82. Holste), M. Herrmann, Di Sapia (49. Schmidt) - Gess, Bierwirth (82. Rietsch), Koss, Specht - Schimanski, Blana.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt