weather-image
26°

07-Gläubiger verzichten auf 45 000 Euro

Fußball (aro). „Wir sind einen Schritt weiter. Aber noch längst nicht am Ziel“, fasste Preußen-Chef Roman von Alvensleben das Ergebnis der Gläubigerversammlung zusammen. Die gute Nachricht: Die Gläubiger verzichteten laut von Alvensleben auf rund 45 000 Euro. Die drohende Insolvenz sei vorerst abgewendet worden. Knapp die Hälfte der rund 45 eingeladenen Gläubiger kamen am Freitagabend ins Vereinsheim. Der Großteil der Schuldner ging auf den Vorschlag des Vereinsvorstandes ein, sich mit 20 Prozent ihrer Forderungen zu begnügen. Über die restlichen 80 Prozent gibt es eine Spendenquittung.

veröffentlicht am 18.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr

Alvensleben

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare