weather-image
16°
×

TC Hameln verteidigt Tabellenspitze

Wolf und Co. bleiben bissig

Volleyball (aro). An seinem Geburtstag erlebte Miroslaw Warchol ein Wechselbad der Gefühle, denn die beiden Tiebreak-Krimis gegen die VG Münchehagen und GfL Hannover II waren nichts für schwache Nerven. Und das bekam auch der Trainer des TC Hameln zu spüren.

veröffentlicht am 16.12.2012 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

Die gute Nachricht vorweg: Die TC-Volleyballer bleiben in der Landesliga weiter auf Titelkurs, daran ändert auch die unglückliche Tiebreak-Niederlage gegen Münchehagen (25:21, 23:25, 22:25, 27:25, 14:16) nichts. Denn anschließend verteidigten die Hamelner mit einem knappen 3:2-Sieg im Topspiel gegen die GfL-Reserve (15:25, 25:22, 25:23, 19:25, 15:13) die Tabellenführung. Mit etwas Glück wären sogar zwei Heimsiege möglich gewesen. Im fünften Satz des ersten Spiels lag der TC zwar schon mit 3:11 hoffnungslos gegen Münchehagen zurück, kämpfte sich aber Punkt für Punkt wieder heran – und glich sogar zum 14:14 aus. Doch nach der furiosen Aufholjagd war dann die Luft raus.

Nach sechs Niederlagen in Serie hatten die Landesliga-Frauen des SV Hastenbeck endlich mal wieder Grund zum Jubeln. Und auch die Rote Laterne ist das Team von Hans-Jürgen Bock, das durch die beiden Heimsiege gegen Groß Munzel (15:25, 28:26, 27:25, 25:19) und Stöcken (25:16, 20:25, 25:10, 25:22) auf einen Nicht-Abstiegsplatz kletterte, wieder los. Vor allem der dritte Satz gegen Groß Munzel sei eine „Meisterleistung“ gewesen, „weil wir beim Stand von 20:24 vier Satzbälle in Folge abwehren konnten“. Erleichtert war auch Bad Pyrmonts Trainerin Martina Nöltker. Durch den Tiebreak-Sieg gegen GfL Hannover II haben die Verbandsliga-Frauen des MTV den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Nach einer 2:0-Satzführung (25:19, 25:22) glich die GfL-Reserve zwar mit 22:25 und 18:25 aus. Aber der fünfte Satz (15:8) war dann wieder eine klare Sache. „Vom ersten Ballwechsel an war zu spüren, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten“, so Nöltker.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige