weather-image

Volleyball: Pyrmonter Girls U13-Bezirksmeister / Vizetitel für TC-Jungen

Wir sind die Nummer eins

HAMELN-PYRMONT. Am Netz macht ihnen keiner etwas vor, sie sind die unangefochtene Nummer eins. Um den weiblichen Volleyball-Nachwuchs muss sich der MTV Bad Pyrmont wahrlich keine Sorgen machen. Die jungen „Schmetterlinge“ machen weiterhin Furore und holten bereits den dritten Bezirkstitel in dieser Saison.

veröffentlicht am 11.02.2019 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 11.02.2019 um 17:00 Uhr

Meisterlich: Olivia Polozun, Mathea Schaffarczyk, Amelie Scheller, Neele Schlichte, Elisa Polozun und Viktoria Kleinsorge (v. li.). Foto: pr
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor heimischer Kulisse in der Sporthalle an der Bahnhofstraße ließen Elisa und Olivia Polozun, Viktoria Kleinsorge, Neele Schlichte, Mathea Schaffarczyk und Amelie Scheller keine Zweifel aufkommen und stürmten mit einem 2:0-Finalsieg gegen SF Aligse souverän auf den Thron der Altersklasse U 13. Die Qualifikation für die nordwestdeutsche Meisterschaft im März in Emden war damit auch gleichzeitig in trockenen Tüchern. Und dort gilt es nun, den im Vorjahr gewonnenen Titel zu verteidigen.

Obwohl die jungen Schützlinge von Trainerin Martina Nöltker am Abend zuvor noch bei der Hamelner Sportgala weilten, war von Müdigkeit keine Spur. Im Gegenteil: Die MTV-Girls präsentierten sich hellwach und gaben in den insgesamt zehn gespielten Sätzen gegen die Konkurrenz aus Hannover, Hildesheim und Hameln nie mehr als neun Punkte ab. Pech hatten die Mädchen des TC Hameln. Personell geschwächt, scheiterten sie im Halbfinale an Aligse mit 0:2. Am Ende reichte es für Charlotte Karow, Pauline Karow, Laney Gerlach, Dilara Karaliti und Emely Dreyer nach dem 2:0-Sieg gegen GfL Hannover I aber noch zu Platz drei. Mehr Turnierglück hatten die männliche U 13 des TC. Andreas Kraft, Vincent Vogt, Tom Laschet und Jonathan Fischer mussten sich im Finale zwar dem TSV Giesen mit 1:2 knapp im Tiebreak beugen, reisen nun als Zweiter aber trotzdem zur nordwestdeutschen Meisterschaft, die am 31. März in Lintorf stattfindet.

„Das hätte auch anders ausgehen können, weil wir im ersten Satz schon einen Satzball hatten“, ließ Trainer Miroslaw Warchol das spannende Finale noch einmal Revue passieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt