weather-image
16°
1:3-Pleite gegen MTV Bad Pyrmont

Wildcats mit stumpfen Krallen ohne Siegchance

Volleyball (kf). Die Krallen der Hamelner Wildcats blieben stumpf. Tabellenführer MTV Bad Pyrmont ließ sich in der Frauen-Verbandsliga nicht beeindrucken und schrieb mit dem 3:1-Triumph im Derby ein weiteres Kapitel seiner bemerkenswerten Erfolgsgeschichte. Fünf Spiele, fünf Siege – besser hätte der Start des Aufstiegsteams gar nicht laufen können.

veröffentlicht am 14.11.2010 um 20:02 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Chancenlos gegen Svenja Bergmann: Hamelns Doppelblock mit Ina La

Das Duell in der Vikilu-Halle begann ausgeglichen. Nach dem Pyrmonter 25:22-Satzerfolg zum Auftakt bestimmten im zweiten Durchgang die Wildcats das Spiel. Nach der 9:3-Führung geriet das Team von Trainer Robert Nitschke nur durch einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen unter Druck. Doch letztlich reicht es zum 25:20-Erfolg. Der dritte Durchgang bleibt nur bis zum 9:9 offen. Dann ging dem VfL mehr und mehr die Luft aus. Die deutlich schlagkräftigere Mannschaft aus der Kurstadt ließ beim 25:18 nichts anbrennen. „Die waren physisch einfach die bessere Mannschaft“, musste VSG-Coach Nitschke anerkennen. Auch im vierten Satz führte der MTV schnell mit 9:3. Das VfL-Team um Janina Dehne bäumte sich zwar noch einmal auf, doch spätestens nach dem 15:17 bestimmte erneut das von Trainer Horst Dristram bestens eingestellte Team aus der Kurstadt das Geschehen. Der 25:20-Sieg im vierten Satz war ungefährdet.

Kräftemäßig angeschlagen lief bei der VSG auch im zweiten Spiel gegen Bodenburg nicht mehr viel zusammen. Mit 22:25, 20:25 und 22:25 fiel die Niederlage deutlich aus.

Skeptischer Blick von Wildcats- Trainer Robert Nitschke.
  • Skeptischer Blick von Wildcats- Trainer Robert Nitschke.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt